Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

EINLADUNG ZU DEN AUSSEER BAROCKTAGEN 9.-11. August 2019

7. Juni 2019 / 23:59 11. August 2019 / 20:00

Seit ihrer Gründung im Jahr 2016 haben sich die Ausseer Barocktage einen festen Platz in der Kulturszene des Ausseerlandes gesichert. Das Interesse von Publikum und Medien ist ständig gestiegen und die Anzahl der Konzerte konnte erweitert werden, so dass nun im August 2019 die Ausseer Barocktage wiederum in der Kombination mit international renommierten und einheimischen Künstlern stattfinden. Gegründet wurden die Ausseer Barocktage, die sich dank der durchwegs hohen Qualität seiner Darbietungen auch langsam über die Grenzen des Ausseerlandes hinaus etablieren, 2016 von Sabrina Frey als künstlerischer Leiterin.Vom 9. Bis 11. August 2019 werden drei ganz unterschiedliche, hochkarätige Konzerte in verschiedenen schönen Kirchen des Ausseerlandes sowie eine Barock Oper als Freiluft Ereignis zu hören sein.

Für das erste Konzert am 9. August 2019 konnte die in Graz geborene und in Paris lebende herausragende Musikerin Christina Pluhar gewonnen werden, die mit ihrem weltbekannten Ensemble l’Arpeggiata in der Pfarrkirche St. Paul Bad Aussee musizieren wird.

Die Neue Hofkapelle Graz entführt uns in einer Freiluft Produktion am Kirchen Vorplatz in die Welt der barocken Oper mit „Dem Scharlatan“ von Pergolesi. Eine lebendige Opern- Vorpremiere voller Überraschungen wird das Publikum über Mittag am 10. August
in ihren Bann ziehen. In den folgenden Wochen wird das gleiche Ensemble mit dieser Oper das Publikum beim internationalen „Oude Musik Festival Utrecht“ in Holland begeistern.

Am Abend des 10. August wird Sabrina Frey selber zusammen mit exquisiten Musikern (Viola da Gamba & Cembalo) ein Konzert im intimen Rahmen der atmosphärisch einzigartigen Spitalkirche Bad Aussee darbieten.

In die Grundlseer Kirche laden die Ausseer Barocktage mit Sabrina Frey (Blockflöten) am letzten Tag, 11. August 2019, wieder gemeinsam mit den einheimischen Künstlern Toni Burger (Violine) und Sebastian Rastl (Kontrabass), sowie Ralf Waldner (Cembalo) und der international tätigen, niederösterreichischen Hackbrettspezialistin Margit Übellacker, die auf einem historischen Psalterion musiziert, ein. Klänge aus der barocken Volks- und klassischen Musik, bereichert mit literarischen Überraschungen, werden das Festival in der 2019 Ausgabe vervollständigen.



error: (c) arf.at