INTENSIVES TESTSPIEL-DOPPEL ENDET MIT ZWEI NIEDERLAGEN. Doppeltestspieltag mit vielen Erkenntnissen

Nach dem Auftakt in der vergangenen Woche mit nationalen Testspielen gegen Weiz und die Admira standen heute die ersten beiden internationalen Kräftemessen am Programm. Zuerst wurde eine sehr jung zusammengestellte Ilzer-Truppe in Tillmitsch gegen den NK Domzale aus Slowenien geprüft, am Ende stand ein 0:3 auf der Ergebnistafel. Danach ging es weiter nach Gralla, wo eine gänzlich neue Sturm-Elf vom ukrainischen Klub Rukh Lviv gefordert wurde. Nach intensivem Kampf mussten sich Hierländer und Co. mit 1:4 geschlagen geben.

Spiel 1
SK Puntigamer Sturm Graz 0:3 NK Domzale
Tore: Malic (OG, 4′), Sturm (45′), Stefanec (53′)
Stadion Tillmitsch, 06.07.2024, 15:00 Uhr, 1.500 Zuschauer

SK Puntigamer Sturm Graz : Bignetti – Johnston – Haider (C) – Pirker (78′ Pirker) – Dante (78′ Sorg) – Malic – Stosic (78′ Hödl) – Kern (71′ Koita) – Zvonarek (71′ Wolf)- Camara (46′ Kiedl) – Włodarczyk

NK Domzale (Startformation): Mulalic – Rantusa Lampreht – Offenbacher – Kolobaric – Nwankwo – Perc – Kambic – Sturm – Tolic – Baruca – Bobaric

Spiel 2
Rukh Lviv 4:1 SK Puntigamer Sturm Graz
Tore: Pidhurskiy (E, 4′), Krasnopir (35′, 63′) bzw. Sarkaria (E., 84′)
Stadion Gralla, 06.07.2024, 18:15 Uhr, 2.000 Zuschauer

Rukh Lviv (Startformation): Ledviy – Roman – Holod – Slubik – Sych – Pidhurskiy – Didyk – Prytula – Lyakh – Runic – Krasnopir
SK Puntigamer Sturm Graz : Maric – Gazibegovic – Lavalée – Geyrhofer (81′ Burger) – Karic (81′ Sorg) – Hierländer (C) – Bøving (46′ Hödl) – Chukwuani (81′ Wolf) – Sarkaria – Grgic – Jatta (74′ Koita)

Cheftrainer Christian Ilzer zum Doppeltestspieltag: “Ergebnistechnisch kann ich heute natürlich kein gutes Fazit ziehen. Vor allem für diesen Zeitpunkt der Vorbereitung hatten wir heute wirklich sehr fordernde Gegner, was wir auch genau so wollen. Wir haben sehr gute Anhaltspunkte für die kommende Woche, wo wir im Trainingslager hart an uns arbeiten können, bekommen. Wir müssen in gewissen Phasen des Spiels besser werden – wir haben viele junge Spieler, viele neue Spieler, bei denen die Automatismen noch nicht so funktionieren. Aber das ist ein Lernprozess für uns alle, der heute keine guten Ergebnisse gebracht hat – aber Niederlagen zum richtigen Zeitpunkt sind oft ein sehr guter Lehrer.”

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at