Axel Just im artvillage in Bad Aussee

Die Künstlerplattform artvillage präsentiert wieder neue Künstler in Bad Aussee.
In der Galerie am Meranplatz präsentieren die beiden Protagonisten der zeitgenössischen bildenden Kunst in Bad Aussee, Renée Pilecky und Anton S. Frick, diesmal Axel Just.

Souvenir-Unikate, 

die origineller nicht sein könnten, sind derzeit in der „kleinsten Galerie Europas“, im „Bermudadreieck von Bad Aussee“, am Meranplatz, zu bewundern und zu erwerben.
Alle Arbeiten sind ausschließlich für diese Ausstellung entstanden und sind eine „Reflexion“ des Erlebten von „anno dazumal“, als Alex Just noch in BA gelebt und zur Schule gegangen ist: Mercedessterne, Narzissensterne,Grafiken von Bekeidungsgeschäften, Bars,Wappen der Gemeinden Grundlsee, Bad Aussee, Altaussee u.v.m.Die Überraschung & berechtigte Neugierde für die Bescher ist gelungen!
Die thematische Rückführung, also eine gewisse Art von Restauration des ursprünglichen Gebäudes,war dem Künstler Alex Just,1983 in Wien geboren, aber in Altaussee aufgewachsen,als Ausstellungskonzept wichtig.
Es ist eine Ausstellung für Sammler & Touristen, so wie sich dieses kleine Haus zwischen Schmiede & Spitalkirche, seinerzeit dem vorbei huschenden Publikum präsentiert hatte.
Axel Just lädt, gemeinsam mit Renee &Toni Frick, in die Galerie Artvillage ein!
Telefonnummer:06643575680
Auch Axel Just hat ein Projekt für die KHST 2024 eingereicht.
Als ehemaliger „Wurm Schüler“ ist ihm viel-Erinnerungskultur-Tradition etc.- dazu eingefallen.
Leider abgelehnt!
Bis 27. Juli 2024 am Meranplatz ist seine „Ausstellung“ im Sinne „seiner Erinnerungskultur” zu bestaunen!

Text/Fotos: Doris Bittmann

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at