Diebesbande festgenommen – Opferaufruf. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Trofaich, Bezirk Leoben.- Polizistinnen und Polizisten nahmen Montagnachmittag, 1. Juli 2024, eine Diebes- und Betrügerbande fest.

Alle an der Tat Beteiligten besitzen die rumänische Staatsbürgerschaft und leben in Deutschland. Die beiden weiblichen Hauptverdächtigen (22 und 24) werden verdächtigt, am 1. Juli 2024 mehrere Diebstähle von Parfum und Kleidung in Geschäften im Bezirk Leoben begangen zu haben. Zudem stellten sie sich auf öffentlichen Plätzen in Eisenerz und Trofaich auf und gaben an, Spenden für Gehörlose zu sammeln. Im Zuge dieser vermeintlichen Spendensammlung wurde einigen Opfern größere Geldbeträge gestohlen. Nach einem dieser Diebstähle erstattete ein Opfer die Anzeige bei der Polizei.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung und der nachfolgenden Erhebungen wurden zwei weitere Verdächtige (21 und 23) als mutmaßliche Beitragstäter festgenommen. Die beiden Männer brachten die Haupttäterinnen mit einem Pkw zu den Tatorten. In diesem Täterfahrzeug konnte Bargeld und Diebesgut sichergestellt werden.

Die vier Verdächtigen sind zum Teil geständig und wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Leoben in das Polizeianhaltezentrum Graz bzw. in den Verwahrungsraum einer Polizeidienststelle in Leoben eingeliefert bzw. verbracht. 

Da weitere Opfer vermutetet werden, ergeht an diese Personen das Ersuchen, sich unter der Telefonnummer 059133/6327 bei der Polizeiinspektion Trofaich zu melden.     

Verkehrsunfall Lkw gegen Moped

Graz, Bezirk Waltendorf. – Dienstagmorgen, 2. Juli 2024, kam es in der Waltendorfer Hauptstraße zu einer Kollision zwischen einer Mopedfahrerin und einem Klein-Lkw. Die 16-jährige Mopedfahrerin wurde leicht verletzt.

Gegen 8:30 Uhr fuhr eine 16-Jährige aus Graz mit ihrem Moped die Peterstalstraße in Richtung Norden und beabsichtigte an der Kreuzung mit der Waltendorfer Hauptstraße in diese nach links in Richtung stadteinwärts einzubiegen. Sie fuhr an die angeführte Kreuzung und hielt laut ihren Angaben vor dem dort angebrachten Verkehrszeichen „Stop“ und der auf der Fahrbahn angebrachten Haltelinie an. Da sie keinen herannahenden Verkehrsteilnehmer wahrnahm, bog sie in weiterer Folge auf die Waltendorfer Hauptstraße ein. Durch die blendende Sonne dürfte sie den von Osten in Richtung Westen fahrenden Klein-Lkw, gelenkt von einem 28-Jährigen aus Graz, übersehen haben. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung beider Beteiligten kam es zur rechtwinkeligen Kollision, wodurch die 16-Jährige auf die Fahrbahn stürzte. Sie wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert.  An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at