Ebensee/Rindbach: Böller explodiert – vier Verletzte

Bezirk Gmunden

Ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden feuerte am 5. Jänner 2024 um 16:15 Uhr im Rahmen des traditionellen Ebenseer Glöcklerlaufes im Ortsteil Rindbach, Gemeindegebiet, Ebensee insgesamt drei Böller aus Gusseisen (Pulverstampfer) als Startschuss für den Lauf ab. Dazu platzierte er die drei Böller in einem Feld in sicherer Entfernung direkt neben dem Bachbeet des Rindbaches. Die erste zwei Böllerschüsse verliefen wie gewohnt, der letzte der drei Böller explodierte jedoch und verletzte durch die herumfliegenden Metallteile insgesamt vier Zuseher, die sich in etwa 50-100 Meter Entfernung aufhielten. Drei Personen wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung in die Salzkammergutkliniken Bad Ischl, Gmunden und Vöcklabruck eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at