Glöcklerläufe im Salzkammergut und im Bezirk Liezen

Ebenseer Glöcklerlauf

Zu den schönsten der zahlreichen Ebenseer Brauchtumsveranstaltungen zählt der ca. hundertsechzig Jahre alte Rauhnachtsbrauch des Glöcklerlaufes. Ebensee ist das Zentrum und der Ursprung dieses Brauches, der alljährlich am 5. Jänner, dem Vorabend des Heiligdreikönigstages und der letzten Rauhnacht (“feiste Rauhnacht Perchta”), stattfindet. Sinn des Glöcklerlaufes soll es sein, das Heil und den Segen der guten Geister zu gewinnen und die bösen Geister zu vertreiben.

Die Glöcklergruppen, “Passen” genannt, treffen von den verschiedenen Ortsteilen Ebensees im Ortszentrum ein, im Abschnitt von VW Dorfner/Bahnhofstraße und der Hauptstraße (vor dem Gemeindeamt) laufen die Passen ihre Formationen.  Es ist auch immer wieder ein schönes Motiv, wenn die Passe “Hoch Berggasse” über die Stiegen vom Kalvarienberg ins Ortszentrum zieht. Sehr stimmungsvoll ist auch immer, wenn die Bläsergruppe am Balkon des Gemeindeamtes verschiedene Krippenlieger erklingen lässt.
Es ist für die einzelnen Kappenträger eine ziemliche Anstrengung, beim Glöcklerlauf teilzunehmen, denn die Glöckler ziehen mit bis zu 20 Kilogramm schweren, bis zu 2 Meter hohen und 4 m langen Kappen durch den Ort. Damit die bösen Geister auch wirklich vertrieben werden, haben die Glöckler große, an Ledergürteln befestigten Glocken umgebunden, deren dumpfer Klang das Licht unterstützen sollen.

Jede Kappe ist eigentlich ein kleines Kunstwerk. Einige hundert Arbeitsstunden sind für eine Kappe erforderlich. Mehrere Zeichner entwerfen die Bilder. Das ist gar nicht so einfach, denn es darf kein Motiv zweimal verwendet werden. Anschließend werden die Motive in mühevoller Kleinarbeit aus Tonpapier ausgeschnitten, gestanzt und mit buntem Seidenpapier hinterklebt. Im Inneren des Holzgerüstes werden zur Beleuchtung der Glöcklerkappen mehrere Kerzen befestigt. Die traditionellen Formen der Kappen sind Sturmhut, Fünfzack und Siebenzack.

Um Punkt 18:00 Uhr verkündet ein Böllerschuß den Beginn des Glöcklerlaufes, der bei jeder Witterung stattfindet.
Von den Besuchern erbitten die Absammler eine freiwillige Spende, die auch für die Neubauten und -gestaltungen weiterer Kappen verwendet werden.

Durch seine Originalität und über all die Jahrzehnte beibehaltene Brauchtumspflege wurde 2010 der traditionelle Ebenseer Glöcklerlauf von der UNESCO zum österreichischen immateriellen Kulturerbe ernannt.

Programm 2024:
Wer sich den Aufbau und die aufwändige Handwerkskunst einer solchen Kappe noch vor der eigentlichen Veranstaltung genauer ansehen möchte, am 5. Jänner ist von 10:00-16:30 Uhr im großen Rathaussaal wieder eine sehenswerte Glöcklerkappenausstellung zu sehen sein. Im Pfarrsaal (ab 10 Uhr) gibt es am Glöcklertag ebenfalls eine Ausstellung durch die Katholische Jugend.

Im Museum Ebensee (am 5. Jänner 2024 bis 21 Uhr geöffnet) ist im Dachgeschoss eine dauerhafte Glöcklerkappenausstellung eingerichtet, die zu den Öffnungszeiten täglich bis 2. Februar besichtigt werden kann. Außerdem ist am Glöcklertag ein Singen von Krippenliedern durch die Sternsinger AGV Kohlröserl von 14:00-16:30 Uhr mitzuerleben, zusätzlich gibt es Krapfen und Punsch.

Von 16:30 – ca. 17:30 Uhr findet in der Katholischen Pfarrkirche die Sternsingermesse statt.

Ab 17:00 Uhr hören die Besucher einige typische Ebenseer Krippenlieder, die von einem Bläserensemble der FMK Langwies vom Balkon des Gemeindeamtes gespielt werden.

Ritt der heiligen drei Könige im Stadtzentrum Bad Ischl

Moderation und Ausschank am Auböckplatz:
17.00 Uhr: Ritt der Heiligen Drei Könige
18.00 Uhr Eintreffen der Glöcklerpassen

Ein weiterer Höhepunkt des winterlichen Brauchtums in Bad Ischl ist der Ritt der „Heiligen Drei Könige”. Sie reiten am 5. Jänner um ca. 17.00 Uhr, begleitet von Fackelträgern und Hirtensängern, feierlich ins Zentrum von Bad Ischl ein.

Gesungen werden dabei alte überlieferte Hirtenlieder aus dem Salzkammergut. Besonders beachtenswert sind die Gewänder der Könige und ihrer Begleiter, sowie das Geschirr ihrer Pferde. Durchgeführt wird der „Ritt der Heiligen Drei Könige“ vom Trachtenverein Bad Ischl und vom Männergesangverein 1845 Bad Ischl.

Alljährlich in der letzten Raunacht, das ist die Nacht vom 5. auf den 6. Jänner, findet in Bad Ischl bei Einbruch der Dunkelheit (ca. 18.00 Uhr) das Glöcklerlaufen statt.

Ein uralter Brauch mit festem Platz in der Tradition

Jedes Jahr am 5. Jänner durchlaufen die Glöckler als Lichtgestalten mit wunderschönen, leuchtenden, handgefertigten Kappen das Zentrum von Bad Ischl, vertreiben mit ihren Glocken die bösen Geister und bringen Heil und Segen.

So auch am 5. Jänner 2024 ab 18.00 Uhr. Die Glöckler laufen durch die Pfarrgasse und über den Auböckplatz, um ihre Kreise, Spiralen und Achter zu ziehen. Die verschiedenen Passen mit bis zu 20 Mitgliedern sind weiß gewandet, tragen auf ihren Schultern die kunstvoll verzierten, mit Kerzen erleuchteten Kappen und am Gürtel eine laut tönende Glocke. Moderation vor der Trinkhalle, Auböckplatz 5: Maria Sams

Musikalisch begleitet von den Ischler Weisenbläsern

Ein weiterer Höhepunkt des winterlichen Brauchtums in Bad Ischl ist der Ritt der „Heiligen Drei Könige“. Diese treffen um ca. 17.00 Uhr, begleitet von Fackelträgern und Hirtensängern, feierlich im Zentrum von Bad Ischl ein. Gesungen werden dabei alte überlieferte Hirtenlieder aus dem Salzkammergut.

Obertrauner Glöcklerlauf

Alljährlich am 05. Jänner lädt die Obertrauner Glöcklergruppe zum traditionellen Glöcklerlauf, beginnend am Gemeindeplatz.

Gelebtes Brauchtum

Sinn des Glöcklerlaufes soll sein, Heil und Segen der guten Geister zu gewinnen und mit dem dumpfen Klang der Glocken und dem hellen Schein der Kerzen die bösen Geister zu vertreiben. Im weißen Gewand, den bis zu 20 Kilogramm schweren Kappen und ebenso gewichtigen Glocken ziehen sie durch den Ort.

Beginn des Glöcklerlauf ist um 16:45 Uhr am Gemeindeplatz in Obertraun. Dort ziehen die Glöckler ihre Kreise und werden dabei von den Obertrauner Weisenbläsern begleitet. Anschließend laufen die Glöckler, aufgeteilt in drei „Passen“ (Gruppen), durch den ganzen Ort wünschen der Bevölkerung ein gutes neues Jahr.
In verschiedenen Gast- und Privathäusern werden die Glöckler zur Rast eingeladen und mit wärmenden Tee und guter Jause versorgt.

Brauchtum in Pfandl: Glöcklerlauf am Kirchenplatz

Der Glöcklerlauf in Pfandl findet traditionell am 5. Jänner 2024, am Kirchenplatz (Johannes-Schlosser-Platz) in Pfandl statt.

Ab 17.30 Uhr gibt es Glöcklerkrapfen, Tee und Glühwein.

Eine Abordnung der Ischler Prangerschützen kündigt um 18 Uhr das Eintreffen der Passen mit ihren aufwendigen, handgefertigten Kappen an.

Auch die kleinen „Glöckler” ab einem Alter von fünf Jahren sind wie jedes Jahr dabei.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung vom Quartett der Musikkapelle Jainzen.

Die kleinen und großen “Glöckler” freuen sich auf Ihren Besuch!

Glöcklerlauf in Bad Goisern

Der Glöcklerlauf ist eine Tradition, die von den Einheimischen hoch gehalten wird. Kein Wunder, sollen die Kappen doch Glück im kommenden Jahr bringen und vor Elementarereignissen schützen.

Umzug der Glöckler

Durch das Läuten der Glocken vertreibt der “Glöckner” böse Geister aus den Tälern, Wäldern und ihren Häusern, und es heißt, je mehr Männer an dieser Prozession teilnehmen, desto mehr Glück kann sich das Viertel im kommenden Jahr erwarten.

Die Umzüge finden am Abend vom 5. Jänner statt; dabei laufen weiße Gestalten mit klingenden Schellengurten und prächtigen bunten Lichterkappen auf den Köpfen vorbei an zahlreichen Schaulustigen.

Lauffner Passen: (Knirpse, Kinder, Große)
17:30 Uhr Marktplatz Lauffen – 18:15 Uhr Weißenbach

Goiserer Pass:
17:00 Uhr Metzgerwirt ViehHeli –
17:30 Uhr Wiesen – 17:45 Uhr St. Agatha
18:20 Uhr Lasern
19:00 Uhr Moserwirt / 19:00 Uhr Ramsau Schießstätte
19:30 Uhr Lasererwirt

20:00 Uhr: Eintreffen aller Gruppen am Goiserer Marktplatz

Die Glöcklerkappe

Die Glöcklerkappen sind handgemacht und in aufwendiger Kleinarbeit von ihren Trägen gefertigt worden. Die Kappe besteht aus einem Holzgerüst mit dünnen Stäben, welche mit schwarzem Tonpapier überzogen ist. Früher wurde anstelle von Tonpapier Karton dafür verwendet, wie die ältesten Glöcklerkappen aus dem Jahre 1906 beweisen.

Aus diesem Überzug werden Motive entweder herausgeschnitten oder herausgestanzt und mit buntem Papier hinterklebt. Die Kanten werden meist mit weißen Papierfransen (aus Seidenpapier) versehen.

Mehr Informationen zu Tradition & Brauchtum im Dachstein Salzkammergut erhältst du auf unserer Website.

Glöcklerlauf in St. Wolfgang

Bei der Volksschule in St. Wolfgang starten die Glöckler ihren traditionellen Glöcklerlauf.

  • 3. Jänner: Start: Volksschule – Richtung Obere Au und Rußbach & Radau
  • 4. Jänner: Start: Volksschule – Richtung Zentrum und Ortsteil Graben
  • 5. Jänner: Start: Volksschule – Richtung Radau, Weinbach, Windhag & Wirling, Aschausiedlung bis Gasthof zur Wacht

Die “Glöckler” ziehen in weißen Gewändern in den Ortschaften von Haus zu Haus. Mit ihren farbenprächtigen, kunstvoll gearbeiteten, hell leuchtenden Glöcklerkappen bieten sie ein wunderbares Bild, wenn sie alle genau im gleichen Schritt ihre Bahnen, ihre Kreise, Spiralen und Achter ziehen, wenn ihre Kappen – kunstvolle Gebilde wie Sterne, Halbkreise, Figuren, Kirchen und Jahreszahlen – leuchten und die dunkle Nacht erhellen.

Wie jedes Jahr sind die Glöckler auch im Ortsgebiet von St. Gilgen unterwegs.

Glöcklerlauf in St. Gilgen

Um ca. 18:00 Uhr treffen die Glöckler am Mozartplatz ein!

Die “Glöckler” ziehen in weißen Gewändern in den Ortschaften von Haus zu Haus. Mit ihren farbenprächtigen, kunstvoll gearbeiteten, hell leuchtenden Glöcklerkappen bieten sie ein wunderbares Bild, wenn sie alle genau im gleichen Schritt ihre Bahnen, ihre Kreise, Spiralen und Achter ziehen, wenn ihre Kappen – kunstvolle Gebilde wie Sterne, Halbkreise, Figuren, Kirchen und Jahreszahlen – leuchten und die dunkle Nacht erhellen.

Glöcklerläufe am Traunsee und im Almtal

Traditioneller Glöcklerlauf in Bad Goisern am Hallstättersee | © Viorel Munteanu | Beschreibung: “Der traditonelle Glöcklerlauf findet jedes Jahr am Abend des 5. Jänners statt.”

Glöcklerläufe in der Steiermark

GLÖCKLERLAUF – STAINACH-PÜRGG

Am Vorabend zum Heiligen-Drei-König-Tag, dem 5. JÄNNER ab ca. 17.00 Uhr starten kleine Gruppen bzw. einzelne Glöckler aus verschiedenen Richtungen – Niederhofen, Ortsanfang Stainach/Unterburg, Sonnhof usw. und ziehen durch das Ortsgebiet von Stainach.

Seinen Ursprung hat dieser Brauch im 19. Jahrhundert in der Region rund um Ebensee. Die handgefertigten Glöcklerkappen sind wahre Kunstwerke und werden als Erbstücke weitergegeben. Motive aus der Region, der Natur, mit religiösem Hintergrund, Sternzeichen und auch Wappen zieren diese Unikate.

Um ca. 19.30 Uhr treffen sich dann alle Glöckler am Hauptplatz von Stainach. Dort werden Sie musikalisch empfangen und die Aufführung kommt bis ca. 20.45 Uhr zum Abschluss.

ORT:

Hauptplatz Stainach

DATUM UND UHRZEIT:

05.01.2024 – 19:30 Uhr

Glöcklerlauf in Gröbming

Ein Artikel von Redaktion | 02.01.2013 – 09:13

In der letzten Rauhnacht (vom 5. auf den 6. Jänner) ziehen bei Einbruch der Dunkelheit weißgewandete Gruppen mit beleuchteten Kappen durch die Nacht.

Der Brauch stammt aus dem 19. Jahrhundert und wird heute noch im Ennstal praktiziert. In Gröbming wurde der Glöcklerlauf durch die Initiative von Harald Mitterhuber 1982 das erste mal aufgeführt. 
Nach einer 10 jährigen Pause hat die Brauchtumsgruppe im Jahre 2005 den Glöcklerlauf wiederbelebt. Die dargebotenen Kappen wurden von den Mitgliedern in mühevoller Kleinarbeit restauriert und für die Veranstaltung vorbereitet. 
90 Mitwirkende, Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Burschen aber auch Mädchen aus Gröbming und Umgebung tragen das Gerüst der Kappen welches aus Holz besteht und mit Naturpapier überzogen ist. Aus diesem, wurden die Bilder und Figuren ausgeschnitten und mit Seidenpapier hinterklebt. Beleuchtet werden die Kappen ausschließlich mit Kerzen.

Glöcklerlauf Gröbming
Hauptplatz Gröbming 

In der letzten Rauhnacht (vom 5. auf den 6. Jänner) ziehen bei Einbruch der Dunkelheit weißgewandete Gruppen mit beleuchteten Kappen durch die Nacht.

Der Brauch stammt aus dem 19. Jahrhundert und wird heute noch im Ennstal praktiziert. In Gröbming wurde der Glöcklerlauf durch die Initiative von Harald Mitterhuber 1982 das erste mal aufgeführt. 
Nach einer 10 jährigen Pause hat die Brauchtumsgruppe im Jahre 2005 den Glöcklerlauf wiederbelebt. Die dargebotenen Kappen wurden von den Mitgliedern in mühevoller Kleinarbeit restauriert und für die Veranstaltung vorbereitet. 

90 Mitwirkende, Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Burschen aber auch Mädchen aus Gröbming und Umgebung tragen das Gerüst der Kappen welches aus Holz besteht und mit Naturpapier überzogen ist. Aus diesem, wurden die Bilder und Figuren ausgeschnitten und mit Seidenpapier hinterklebt. Beleuchtet werden die Kappen ausschließlich mit Kerzen.
5. Jänner, ab 19:00 Uhr 
Hauptplatz Gröbming 

Glöcklerlauf in Wildalpen

Fr., 05.01.2024

Beginn: 16:00 Uhr (Dauer: 4 Stunden)alle anzeigen 

Wildalpen – Hinterwildalpen

ADMONTER GLÖCKLERLAUF

Fr., 05.01.2024 ab 17:00 Uhr

Glöcklerlauf durch den Ortskern von Admont

  • 16:45 Uhr Hotel Spirodom
  • 17:00 Uhr Volkshaus
  • 17:05 Uhr Gasthaus Der Kamper
  • 17:15 Uhr Pflegeheim Rottensteiner
  • 17:30 Uhr ehem. Gasthaus Pirafelner
  • 17:45 Uhr Lebenshilfe
  • 18:00 Uhr Altenwohnhaus Nr. 500
  • 18:10 Uhr Best Pizza & Kebab
  • 18:15 Uhr Konditorei Stockhammer
  • 18:45 Uhr Gasthaus Zeiser
  • 18:50 Uhr Cafe Wagner und Hotel Traube
  • 18:55 Uhr Dorfheuriger
  • 19:00 Uhr Landgasthof Buchner
  • 19:20 Uhr Bergrettungszentrale
  • 19:30 Uhr Feuerwehr

39. Glöcklerlauf Dietmannsdorf – Sonnberg

Glöcklerlauf St. Lorenzen / Schwarzenbach

Rauhnacht is‘ – Original Triebener Glöcklerlauf

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at