Red Bulls verlieren knappe Partie in Wien mit 2:3

Guter Kampf im Schlussdrittel reichte nicht für einen Punkt
Wien, 26. Dezember 2023 | Der EC Red Bull Salzburg musste sich in der win2day ICE Hockey League am zweiten Weihnachtsfeiertag in Wien bei den spusu Vienna Capitals mit 2:3 geschlagen geben. Die Hausherren gingen in einem ausgeglichenen Spiel zweimal in Führung und legten am Ende mit einem Empty-Netter auf 3:1 vor. Trotz Ryan Murphys Anschlusstreffer in der Schlussminute reichte es danach aber nicht mehr zum Ausgleich, das erste Salzburger Tor erzielte Peter Hochkofler.

Spielverlauf
Wien kam gut ins Spiel und verzeichnete in den druckvollen Anfangsminuten einen ersten Stangenschuss. Salzburgs Torhüter David Kickert war somit gleich gefordert und bei den guten Möglichkeiten auf dem Posten. Nach fünf Minuten waren auch die Red Bulls im Spiel angekommen, es entstand ein intensives Hin und Her, in dem auch die Emotionen früh nicht zu kurz kamen. Beide Teams spielten aus einer dichten Abwehr heraus und ließen so kaum Möglichkeiten zu. Tyler Lewington hatte eine gute Chance in der 15. Minute, als er aus spitzem Winkel freie Schussbahn hatte, aber an Wiens Goalie Stefan Steen nicht vorbeikam. In den letzten Minuten hatten die Red Bulls mehr vom Spiel und waren bei einem guten Powerplay mit vielen Schüssen brandgefährlich. Nach insgesamt ausgeglichenen 20 Minuten blieb es aber beim 0:0.

Peter Schneider eröffnete den zweiten Abschnitt mit einem Breakaway (22.), konnte aber nur per Rückhand abschließen. Drei Minuten später vereitelte David Kickert die Großchance von Hampus Eriksson frei am rechten Pfosten. Dann aber legten die Wiener vor, Lukas Piff zog aus vollem Lauf aus Halbdistanz ab und traf genau ins Kreuzeck (30.). Die Red Bulls antworteten vier Minuten später mit dem Ausgleich von Peter Hochkofler, der im Powerplay auf der rechten Seite freigespielt wurde und aus Kurzdistanz einnetzte (34.). In der Schlussphase des zweiten Abschnitts hatten beide Teams abwechselnd weitere gute Möglichkeiten im weiterhin ausgeglichenen und hart umkämpften Spiel. Zwischenstand nach 40 Minuten: 1:1.

Im Schlussdrittel waren die Red Bulls zu Beginn dem zweiten Tor nahe. Sie drückten und kamen zu mehreren richtig guten Möglichkeiten, lediglich Torhüter Stefan Steen verhinderte die mögliche Salzburger Führung. Mit einem Unterzahlspiel wurde Salzburgs Offensivdrang aber gestoppt und in der 47. Minute gingen die Capitals bei einem 2-auf-1-Konter mit dem Treffer von Mathias Böhm wieder in Führung. Ab dem Moment spielten fast nur noch die Red Bulls und Dennis Robertson traf in der 55. Minute aus der Distanz, aber nach minutenlangem Videostudium der Referees wurde der Treffer nicht gegeben. Salzburg drückte weiter, erzeugte etliche brenzlige Situationen vor dem Tor. Dann aber traf Lukas Kainz mit einem Schuss übers gesamte Eis ins leere Salzburger Tor zur Vorentscheidung. Ryan Murphy gelang zwar sieben Sekunden später noch der Anschlusstreffer mit einem Hammer aus dem hohen Slot, aber der Ausgleich blieb den Red Bulls verwehrt. Sie unterlagen in Wien mit 2:3 und bleiben auch im dritten Saisonvergleich mit den Capitals ohne Sieg.
Head Coach Oliver David
„Wir hatten wieder richtig zu kämpfen heute, aber der Einsatz der Jungs war deutlich besser als im letzten Heimspiel gegen Pustertal. Wir haben versucht, alles umzusetzen, was wir besprochen hatten, haben aber lediglich nicht oft genug getroffen. Und ein Tor wurde aberkannt, das war hart. Die Reaktion der Jungs nach dem Empty-Net-Tor war stark, sie haben weitergemacht und sogar nochmal getroffen. Das zeugt von Charakter und dass wir uns in die Lage bringen können, schwierige Situationen zu überstehen.“
win2day ICE Hockey League
spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg 3:2 (0:0, 1:1, 2:1)

Tore:
1:0 | 29:23 | Lukas Piff
1:1 | 33:29 | Peter Hochkofler | PP
2:1 | 46:23 | Mathias Böhm
3:1 | 59:15 | Lukas Kainz | EN
3:2 | 59:22 | Ryan Murphy

Zuschauer: 4.470
Die nächsten Spiele der Red Bulls
Do, 28.12.23 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg – HK SŽ Olimpija
Sa, 30.12.23 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia
Mo, 01.01.24 | 17:30 | Moser Medical Graz99ers – EC Red Bull Salzburg

win2day ICE Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at