Königliches Jubiläum – 70 Jahre Sternsingen

Rund 13.000 Sternsingerinnen und Sternsinger der Katholischen Jungschar sind zwischen dem 27. Dezember und 7. Jänner in der Steiermark unterwegs. Zum 70. Mal bringen Caspar, Melchior und Balthasar die Friedensbotschaft und den Segen für das Jahr 2024 und sammeln Spenden für benachteiligte Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Mit den Spenden können jedes Jahr 500 Projekte wirksam unterstützt werden. Bei der Sternsingeraktion 2023 konnten in der Steiermark exakt € 3.210.295, 54 ersungen werden.

Im Winter 1954/55 gingen das erste Mal Kinder der Katholischen Jungschar von Haus zu Haus und erfüllten damit einen alten Brauch mit neuen Leben. Mit den gesammelten Spenden wollte man ein Motorrad für Uganda anschaffen. Der Erlös von 42.387-. Schilling (3080.- Euro) reichte dann sogar für drei Motorräder. Und die Erfolgsgeschichte der Sternsingeraktion nahm ihren wunderbaren Lauf.

„Wenn die Kinder den Segen in die Häuser bringen und Spenden sammeln, dann sind diese Sternsingergelder auch ein Segen für rund eine Million Menschen, deren Not durch die Projekte gelindert werden kann. Ein großes Danke an alle Beteiligten, die sich bei der Sternsingeraktion engagieren”, unterstreicht Julia Radlingmayer von der Dreikönigsaktion.

Bei der Sternsingeraktion 2024 steht besonders Guatemala im Mittelpunkt. Dort leben rund 60% der Bevölkerung in großer Armut. Besonders die Kinder und Jugendlichen sind von chronischer Mangelernährung, schlechter Schulbildung und fehlenden Ausbildungsmöglichkeiten betroffen. Viele sehen ihre einzige Perspektive darin, illegal in die Vereinigten Staaten zu migrieren.

Die Projektpartnerorganisation (Fundación Tierra Nuestra) setzt sich vor Ort intensiv für die Rechte der Kinder und Jugendlichen ein. Sie erhalten eine berufliche Ausbildung und werden dabei unterstützt, selbst kleine Unternehmen zu gründen. Damit können sie ihr eigenes Einkommen erwirtschaften und haben eine bessere Zukunft in Guatemala.

(c)Gerd Neuhold

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at