Großartiges Konzert der Salinenmusikkapelle Altaussee

Nach knapp 12-jähriger Pause gab die Salinenmusikkapelle Altaussee wieder ein Konzert auf der einzigartigen Seebühne im Gumpelwerk des Altausseer Salzbergs. Unter der Leitung von Kapell- meister Andreas Langanger standen Werke bekannter Komponisten wie z.B. Anton Bruckner, Richard Strauss, Leonard Bernstein und weiterer am Programm.

Die Seebühne wurde Anfang der 1990er-Jahre für Felix Mitterers Theaterstück ‚Spiel im Berg‘, welches von Klaus Maria Brandauer inszeniert wurde, geschaffen. Dieser „schönste Konzertsaal Österreichs“ (Zitat von Prof. Dr. Walter Herrmann) bot auch der Salinenmusikkapelle Altaussee eine unvergleichliche Heimstätte für ihre Neujahrs- bzw. Dreikönigskonzerte, welche ab 1994 unter Kapellmeister Gottfried Gaiswinkler und ab 1997 in Kooperation mit Maestro Karolos Trikolidis bis 2000 gegeben wurden.

Die Salzwelten Altaussee und die Salinen Austria ermöglichten dieses Konzert, das bei den BesucherInnen stürmischen Applaus auslöste.

Mit wunderschönen Impressionen vom gestrigen KONZERT im BERG verabschiedet sich die Salinenmusik Altaussee in eine kurze Adventspause. Wir wünschen allen Freunden und Gönnern unserer Kapelle eine schöne Adventszeit und frohe Festtage. Wir sehen uns wieder am 12. Jänner 2024 beim steirerball.com in der Wiener Hofburg. Glück Auf! Eure Musikantinnen und Musikanten der Salinenmusik Altaussee.

Weitere Bilder:©Salinenmusik Altaussee/Florian Kainzinger

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at