Unsere Kulturschätze im Bezirk Liezen: Pfarrkirche St. Ägid zu Altaussee

Die Pfarrkirche St. Ägid in Altaussee hat ihre Ursprünge laut Überlieferungen im späten 12. Jahrhundert. Die Sage behauptet, dass der vordere Teil der Kirche einst ein heidnischer Götzentempel war, was durch das Ägidiuspatrozinium in Frage gestellt wird. Urkundliche Erwähnungen beginnen im Jahr 1433, und die Bauinschrift von 1434 an der Westseite zeugt von ihrer Errichtung. Die Kirche hatte vor der Gründung einer eigenen Seelsorgestelle bereits pfarrliche Rechte, wie die Ausseer Pfarrordnung von 1483 belegt. Im 18. Jahrhundert wurde die Kirche von Kaiserin Maria Theresia zur selbstständigen Pfarre erhoben.

Die Geschichte der Pfarrkirche ist eng mit der Region verbunden, und sie spielte eine wichtige Rolle in der Glaubenspraxis. Das Patrozinium des Heiligen Ägidius, das im 12. Jahrhundert entstand, deutet auf die Ursprünge der Kirche hin. Der Bau aus dem Jahr 1434 präsentiert sich als Denkmal der Spätromantik, insbesondere nach den Umbauten von Kaiser Franz Josef I. in den Jahren 1859-1861.

Die Kirche besitzt künstlerische Schätze wie gotische Glasfenster und ein spätgotisches Sakramentshäuschen. Die Gegend um den Altausseersee scheint älteren Siedlungsboden zu haben, und die Kirche spielte eine Rolle in der Fischerei, wobei das Kloster Traunkirchen Fischrechte erhielt.

Insgesamt prägt die Pfarrkirche St. Ägid die Geschichte und Kultur von Altaussee, und ihre Entwicklung von den Anfängen im 12. Jahrhundert bis zur Selbstständigkeit im 18. Jahrhundert spiegelt die Veränderungen und Entwicklungen in der Region wider.

Fotostrecke

Quellen:

https://www.katholische-kirche-steiermark.at/goto/instvisitenkarte/344/Pfarre_Altaussee

https://www.altaussee.at/pfarrkirche

https://www.steiermark.com/de/Ausseerland-Salzkammergut/Urlaub-planen/Ausflugsziele/Pfarrkirche-St.Aegid-zu-Altaussee_isd_3421203

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at