Feuerwehren vs. Schneechaos im Bezirk Liezen

Seit den frühen Morgenstunden (03:57 Uhr FF Schladming) stehen die Feuerwehren des Bezirkes Liezen im Dauereinsatz aufgrund der über Nacht eingetroffenen, enormen Neuschnee-Massen. Die Einsatz-Szenarien reichen von umgestürzten Bäumen auf Verkehrswege und Stromleitungen bis zu Verkehrsunfällen und hängengebliebenen LKW. Einige Verkehrswege mussten bereits aufgrund zu hoher Gefahr umstürzender Bäume bzw. zu vieler umgestürzter Bäume komplett gesperrt werden.

Zum Zeitpunkt dieser Presseaussendung hat die Bereichswarnzentrale “Florian Liezen”, welche mit verstärkter Mannschaft (6 Mann) ihren Dienst versieht, bereits an die 50 Einsatzalarmierungen durchgeführt. Gesamt standen und stehen am heutigen Tag bereits rund 300 Mann im Einsatz.

Umgestürzte Bäume auf Verkehrswege:
FF Selzthal
L705: FF Oberreith
L712: FF Mitterberg
B320: FF Gröbming, FF Pruggern, FF Michaelerberg
B113: FF Rottenmann, FF Singsdorf-Edlach, FF Liezen, FF Selzthal, FF Trieben
B146: FF Weng im Gesäuse, FF Liezen
B75: FF Donnersbach, FF Altirdning

Baum auf Stromleitung:
FF Bad Mitterndorf
FF Wörschach
FF Trieben

Baum auf Gartenhütte und Straße:
FF Aigen

Fahrzeugbergungen:
B320: FF Schladming, FF Mandling-Pichl
B146: FF Admont, FF Johnsbach
B145: Pötschenstraße FF Reitern
L713: FF Dietmannsdorf

L725: FF Weißenbach bei Haus und Ramsau
Klamm: FF Rottenmann

Hängengebliebene Schwerfahrzeuge:
A9: FF Gaishorn (mehrere hängengebl. LKW zwischen Treglwang und Bezirksgrenze)
B320: FF Gröbming, FF Pruggern, FF Michaelerberg (mehrere LKW am Simeterbühel zwischen Gröbming und Pruggern)
B320: Bus im Graben: FF Liezen (keine Verletzten)

BILDER:
Fotocredit: “BFV Liezen”

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at