ASFINAG: Feuerwehren, Polizei, ASFINAG wegen massiver Schneefälle in Südösterreich im Volleinsatz

Lkw mit Sommerreifen auf A 2 im Bereich Pack und auf A 9 beim Gleinalmtunnel hängengeblieben

Die massiven Schneefälle haben ab Samstagfrüh auch den Süden Österreichs erreicht und für große Probleme in Kärnten und in der Steiermark gesorgt. Vor allem auf den Steigungsstrecken der
A 2 Südautobahn im Bereich Wolfsberg in Fahrtrichtung Wien sowie auf der A 9 Pyhrnautobahn beim Gleinalmtunnel in beiden Richtungen haben ab dem späten Vormittag schlecht ausgerüstete Lkw die Autobahnen blockiert, teilweise waren die Schwerfahrzeuge ohne Winterreifen und ohne Schneeketten unterwegs. Klarerweise waren das auch jene, die zuerst hängenblieben und damit die Autobahnen für alle anderen blockierten. Durch den schweren Schnee stürzten beim Gleinalmtunnel auch mehrere Bäume um, die von den Feuerwehren zuerst beseitigt werden mussten. Erst danach konnten sich die Feuerwehren zu den auf allen Fahrspuren (!) querstehenden Lkw vorkämpfen.

Kurz vor 14.45 Uhr konnte auf der A 2 bei Wolfsberg die Strecke Richtung Wien für Pkw wieder freigegeben werden, die A 9 ist nach wie vor in beiden Richtungen gesperrt. Die Umleitungsstrecke über die S 6 und die S 35 ist aber befahrbar.

Die ASFINAG appelliert nochmals, bei diesen Wetterverhältnissen nicht unbedingt notwendige Fahrten zu unterlassen beziehungsweise die Fahrweise an die Verhältnisse anzupassen und ausschließlich mit Winterausrüstung unterwegs zu sein!

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at