Rückblick der 15. Runde – ADMIRAL Bundesliga 2023/24

FC Red Bull Salzburg – TSV Egger Glas Hartberg  (3:2)

– Ibane Bowat erzielte in seinem 15. Spiel in der ADMIRAL Bundesliga mit seinem ersten Schuss aufs Tor seinen ersten Treffer.

– Petar Ratkov erzielte sein zweites Tor in der ADMIRAL Bundesliga – zuvor traf er bei seinem Debüt in der 1. Runde gegen den CASHPOINT SCR Altach.

– Nene Dorgeles erzielte sein zweites Tor in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – so viele wie 2021/22 für die SV Guntamatic Ried. Jedes seiner vier BL-Tore erzielte er in Heimspielen.

– Dominik Prokop war erstmals in vier aufeinanderfolgenden Einsätzen in der ADMIRAL Bundesliga an einem Tor direkt beteiligt. Prokop lieferte in 25 BL-Spielen für den TSV Egger Glas Hartberg sechs Assists ab – einen mehr als in 86 BL-Spielen für den FK Austria Wien. Fünf Saison-Assists sind ein neuer persönlicher Bestwert.

– Oscar Gloukh war erstmals in einem Spiel der ADMIRAL Bundesliga an zwei Toren direkt beteiligt (Tor und Assist). Er hatte sechs direkte Torbeteiligungen in dieser BL-Saison (3 Tore, 3 Assists) – drei mehr als in der Vorsaison (2T, 1A).

LASK – WSG Tirol  (1:0)

– Robert Zulj erzielte sechs seiner sieben Tore in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga in Heimspielen. Für den LASK erzielte er 15 seiner 18 BL-Tore in Heimspielen.

– Ivan Ljubic lieferte seinen ersten Assist in der ADMIRAL Bundesliga für den LASK ab, es war sein erster Assist seit dem 15. August 2021 – damals noch gegen den LASK für den SK Puntigamer Sturm Graz.

– Matthäus Taferner bereitete sechs Schüsse direkt vor – nie mehr in einem Spiel der ADMIRAL Bundesliga. Mit 37 Schussvorbereitungen hält er den Höchstwert in dieser BL-Saison.

– Beim LASK waren 13 der 14 eingesetzten Feldspieler in diesem Spiel der ADMIRAL Bundesliga an einem Schuss direkt beteiligt – Schuss und/oder Schussvorlage (ausgenommen Philipp Ziereis).

– Der LASK kassierte in den ersten acht Heimspielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga nur zwei Gegentore – erstmals so wenige. In der Bundesliga kassierte zuletzt der FC Red Bull Salzburg 2006/07 auch so wenige Gegentore in den ersten acht Heimspielen (ebenfalls 2).

SK Puntigamer Sturm Graz – SC Austria Lustenau  (2:0)

– Tomi Horvat erzielte sein viertes Tor in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – gleich viele wie in der gesamten vergangenen Saison. Horvat traf erstmals in zwei BL-Einsätzen in Folge.

– Alexander Prass erzielte sein drittes Tor in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – gleich viele wie in seinen ersten zwei Saisonen zusammen.

– Jusuf Gazibegovic lieferte seinen zweiten Assist in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga ab – so viele gelangen ihm zuvor nur in der Vorsaison. Erstmals lieferte er in zwei BL-Einsätzen in Folge je einen Assist ab.

– Namory Cissé gab drei Schüsse von außerhalb des Strafraums ab – Höchstwert eines Spielers des SC Austria Lustenau in einem Spiel dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann die letzten 15 Spiele in der ADMIRAL Bundesliga gegen den SC Austria Lustenau – das gelang zuvor keinem Team gegen ein anderes in der Bundesliga.

RZ Pellets WAC – FK Austria Wien  (1:0)

– Scott Kennedy erzielte in seinem 13. Spiel in der ADMIRAL Bundesliga mit seinem ersten Schuss aufs Tor sein erstes Tor.

– Thierno Ballo lieferte seinen zweiten Assist in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga ab – so viele wie in seinen ersten zwei Saisonen zusammen. Beide Assists in dieser BL-Saison lieferte er in Heimspielen ab – seine ersten zwei Torvorbereitungen in Auswärtsspielen.

– Thierno Ballo war in drei Einsätzen in der ADMIRAL Bundesliga in Folge an mindestens einem Tor direkt beteiligt (wie Im Mai 2023) – eine längere Serie gelang ihm noch nie. In diesen drei Spielen hatte er fünf direkte Torbeteiligungen (3 Tore, 2 Assists) – drei mehr als in seinen ersten acht Saisonspielen zusammen.

– Dominik Fitz hatte trotz Einwechslung in der 63. Minute die meisten direkten Schussbeteiligungen in diesem Spiel der ADMIRAL Bundesliga (4 – 1 Schuss, 3 Schussvorlagen).

– Matteo Meisl spielte 14 Pässe ins Angriffsdrittel – das gelang ihm erstmals in einem Spiel der ADMIRAL Bundesliga.

CASHPOINT SCR Altach – SK Austria Klagenfurt  (0:1)

– Florian Jaritz erzielte sein drittes Tor in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – so viele gelangen ihm zuvor nur 2021/22 und nie mehr innerehalb einer Saison. Erstmals seit April 2022 traf er in einem Auswärtsspiel.

– Till Schumacher lieferte seinen vierten Assist in der ADMIRAL Bundesliga ab – drei davon gegen den CASHPOINT SCR Altach. Erstmals wurde ein Schumacher-Assist nicht von Markus Pink verwandelt (diesmal von Jaritz).

– Lukas Gugganig hatte 104 Ballaktionen und damit als erster Spieler des CASHPOINT SCR Altach in einem Spiel dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga über 100 Ballaktionen.

– Atdhe Nuhiu gab sieben Schüsse ab – mehr waren es bei einem Spieler des CASHPOINT SCR Altach in einem Spiel der ADMIRAL Bundesliga zuletzt am 8. August 2020 von Sidney Sam gegen den FK Austria Wien (8).

– Der SK Austria Klagenfurt holte aus den ersten 15 Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga 24 Punkte – erstmals so viele zum Vergleichszeitpunkt einer BL-Saison.

SK Rapid – FC Blau Weiß Linz  (1:0)

– Marco Grüll erzielte sein viertes Tor in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – zwei per Elfmeter und zwei von außerhalb des Strafraums. Grüll erzielte neun BL-Tore von außerhalb des Strafraums – Bestwert aller Spieler seit Grülls Debüttreffer in der Bundesliga (13.9.2020).

– Mit Jonas Auer (116), Neraysho Kasanwirjo (108) und Maximilian Hofmann (102) hatten erstmals in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga drei Spieler des SK Rapid in einem Spiel über 100 Ballaktionen, das gab es bei den Hütteldorfern zuletzt vor zwei Jahren am 20. November 2021 gegen den CASHPOINT SCR Altach.

– Jonas Auer schlug 13 Flanken aus dem Spiel heraus – Bestwert eines Spielers in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

– Marco Krainz eroberte 11-mal den Ball – Höchstwert in diesem Spiel der ADMIRAL Bundesliga. Mit 124 Balleroberungen hat er die meisten aller Feldspieler des FC Blau Weiß Linz in der Bundesliga.

– Der SK Rapid ließ zum zweiten Mal in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga keinen gegnerischen Schuss aufs Tor (wie der FC Red Bull Salzburg) – kein Team häufiger.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at