FF Liezen (Nachtrag): Verkehrsunfall B320

In den frühen Abendstunden des 23. Novembers 2023 wurde die Feuerwehr Liezen-Stadt zu einem Verkehrsunfall auf der B320, Höhe Arbö, gerufen. Aus noch unbekannter Ursache waren zwei PKW in einen Zusammenstoß verwickelt, wobei beide Fahrzeuglenker Verletzungen unbestimmten Grades erlitten. Die Erstversorgung wurde umgehend durch das Rote Kreuz und das Notarztteam Rottenmann durchgeführt.

Besondere Aufmerksamkeit erforderte die Rettung eines verletzten Hundes, der sich in einem der involvierten Fahrzeuge befand. Die Feuerwehr, in enger Zusammenarbeit mit einer Mitarbeiterin des Roten Kreuzes, setzte alles daran, den verängstigten Vierbeiner sicher zu retten. der Hund wurde in die Obhut des Tierheims Trieben gegeben.

Die weiteren Aufgaben der Feuerwehr umfassten neben dem Absichern der Unfallstelle auch den Brandschutz, das Binden von Betriebsmitteln sowie die unterstützende Zusammenarbeit mit dem Abschleppunternehmen. Aus Sicherheitsgründen musste die B320 für einen Zeitraum von etwa einer Stunde gesperrt werden.

Eingesetzte Fahrzeuge:

TLFA 4000 Liezen, LFBA Liezen

Quelle: Bereichsfeuerwehrverband Liezen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at