Brand einer Lagerhalle in Radstadt:

Nachtrag – Brand einer Lagerhalle in Radstadt

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 24. November führte ein Brandsachverständiger eine Brandursachenermittlung durch. Die Abbrandspuren sowie Zeugenaussagen grenzten den Ausbruchsbereich auf einen in der Werkstätte abgestellten Motorschlitten ein. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich im Zuge der bisher durchgeführten Erhebungen nicht ergeben. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Presseaussendung der Polizei Salzburg vom 24.11.2023, 06:50 Uhr
Brand einer Lagerhalle in Radstadt

In den Abendstunden des 23.11.2023 brach aus bisher unbekannter Ursache in einer Lagerhalle in Radstadt (Bezirk Sankt Johann im Pongau) ein Brand aus. Die Lagerhalle und mehrere Fahrzeuge gerieten in Brand. Um eine unkontrollierte Explosion zu verhindern, wurden zwei Gasflaschen beschossen. Die umliegenden Straßen und die Bahnstrecke mussten für rund drei Stunden gesperrt werden. Insgesamt standen rund 120 Feuerwehrleute (FF Radstadt, Altenmarkt, Flachau, Eben, Bischofshofen und St. Johann im Pongau) mit 15 Fahrzeugen im Einsatz. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: (c) arf.at