In Holzhackmaschine geraten. Aktuelle sterische Polizeimeldungen

Oberhaag, Bezirk Leibnitz. – Bei Holzarbeiten geriet ein 58-Jähriger am heutigen Montag, 31. Juli 2023, mit dem Oberkörper in einen sogenannten Trommelhacker. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen.

In den frühen Morgenstunden war der 58-jährige Südsteirer in Lieschen (Gemeinde Oberhaag) nahe der österreichisch-slowenischen Grenze mit Holzarbeiten beschäftigt. Dabei stand der Mann mit seinem Traktor sowie einem sogenannten Trommelhacker im Einsatz, um Rundholz zu hacken. Als sich gegen 07.20 Uhr ein Holzstück im Bereich der Einzugsöffnung verklemmte, stellte der 58-Jährige die Walze ab und stieg in die Öffnung zwischen Einzugsschacht und Andruckwalze. Aus bisher ungeklärter Ursache senkte sich die Walze kurz darauf ab und klemmte den 58-Jährigen im Bereich des Oberkörpers ein.

Schnelle Hilfe

Zwei ebenso anwesende Arbeiter reagierten schnell und konnten die Andruckwalze durch Zuhilfenahme eines aufgebauten Krans anheben. So gelang es ihnen, den 58-Jährigen aus seiner misslichen Lage zu befreien. Der Südsteirer erlitt schwere Verletzungen. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C12 ins LKH Graz geflogen. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen – erste Hinweise auf ein mögliches Fremdverschulden konnten bislang jedoch nicht erhoben werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at