Bergung nach Brand. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Sankt Barbara im Mürztal, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Mittwochnachmittag, 1. März 2023, kam es in einem Mehrparteienhaus zu einem Brand. Ein 85-Jähriger wurde von seinen Nachbarn gerettet.

Gegen 16:00 Uhr wurde von Passanten austretender Rauch in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. In weiterer Folge suchten mehrere Nachbarn die Wohnung auf und konnten den auf dem Küchenboden liegenden 85-jährigen Wohnungseigentümer aus der bereits stark verrauchten Wohnung bergen.

Der 85-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in Begleitung eines Notarztes in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark, Standort Leoben, gebracht. Einer der Nachbarn des 85-Jährigen, ein 52-jähriger Rumäne, zog sich bei der Bergung des Wohnungseigentümers eine Rauchgasvergiftung zu und wurde in das Landeskrankenhaus Mürzzuschlag gebracht.

Die 23 eingesetzten Kräfte der Feuerwehr Veitsch, welche mit vier Fahrzeugen im Einsatz standen, konnten den Brand zur Gänze eindämmen. Die Entstehung des Brandes wird von Brandermittlern auf das unsachgemäße Hantieren mit offener Flamme zurückgeführt.

Frontalkollision: Eine Frau schwer verletzt

Klöch, Bezirk Südoststeiermark. – Mittwochmittag, 1. März 2023, kollidierte auf der L234 eine 58-jährige PKW-Lenkerin frontal mit dem LKW eines 56-Jährigen. Die 58-Jährige wurde schwer verletzt.

Kurz vor 13:00 Uhr fuhr die 58-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark auf der L234 von Deutsch Haseldorf kommend in Richtung Klöch. Dabei kam sie aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte frontal mit dem LKW des 56-jährigen Slowenen.

Die PKW-Lenkerin musste von der Feuerwehr Klöch aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde anschließend, nach der Erstversorgung durch den Notarzt, schwer verletzt in das Landeskrankenhaus Feldbach gebracht. Der LKW-Lenker blieb unverletzt.

Während die Feuerwehren Klöch, Deutsch Haseldorf und Halbenrain mit der Fahrzeugbergung sowie Straßenreinigung beschäftigt waren, war die L234 in der Zeit von 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde in der Zeit eingerichtet.

Lichtbildveröffentlichung nach schwerer Körperverletzung

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Die Staatsanwaltschaft Graz ordnet die Veröffentlichung eines Lichtbildes an. Der Mann steht im Verdacht, gemeinsam mit zwei weiteren Unbekannten einen 27-jährigen Afghanen schwer am Körper verletzt zu haben.

Die Straftat ereignete sich am 28. Jänner 2023, gegen 16.30 Uhr in der Sporgasse.  Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schmiedgasse, 059-133-6593 oder 133

Foto: LPD Steiermark

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at