Damen Slalom / FIS Alpine Junior World Ski Championships 2023 in St. Anton am Arlberg

Bei perfekten Bedingungen wurde heute der vorletzte Bewerb bei den FIS Alpine Junioren Weltmeisterschaften 2023 in St. Anton am Arlberg ausgetragen. 

Auf der anspruchsvollen Strecke verschafften sich die zwei Österreicherinnen im ersten Durchgang eine gute Ausgangsposition für die Finalentscheidung. In einem spannenden Finale fuhr die Schwedin Hanna Aronsson Elfman zu ihrer zweiten Goldmedaille. Valentina Pfurtscheller konnte sich als beste Österreicherin auf dem 16. Platz einreihen. Natalie Falch ist nach guten Zwischenzeiten leider im zweiten Durchgang ausgeschieden. 

Ergebnis:

Gold: Aronsson Elfman Hanna (SWE) 1:36.98
Silber: Mächler Janine (SUI) +0.45
Bronze: Sola Beatrice (ITA) +1.00

Österreicherinnen: 16. Valentina Pfurtscheller (+3.76), DNF2: Natalie Falch

Morgen findet mi dem Slalom der Herren der letzte Bewerb der FIS Alpine Junioren Ski Weltmeisterschaften 2023 statt. Start ist um 9.30 Uhr.

**Stimmen**

Valentina Pfurtscheller: „Um ehrlich zu sein bin ich schon sehr enttäuscht, weil man sich doch was anderes erhofft bei so einem großen Event. Man möchte seine beste Leistung abrufen und ich konnte das heute leider nicht umsetzen. Ich habe im ersten und im zweiten Lauf im oberen Bereich einen Fehler gemacht, das war zu viel. Jetzt heißt es die Fehler ausbessern und stärker zurückkommen und bei den nächsten Rennen dann zeigen, was ich draufhabe!“

Natalie Falch: „Ich kann mir nichts vorwerfen. Ich habe bis zum Ausfall alles gegeben und dass der Ausfall passiert, kann ich auch nicht vorhersehen. Ich glaube ich habe mich bei der JWM von einer guten Seite präsentiert.“

**Aufgebot Herren Slalom**

Herren (4): Greber Jakob (V), Marksteiner Felix (T), Pramstaller Kilian (T), Seidler Ralph (ST)

**TV-Hinweis (Änderungen vorbehalten)**
 9.20 Uhr, ORF Sport +: LIVE Slalom Herren 1. Durchgang
12.50 Uhr, ORF Sport +: LIVE Slalom Herren 2. Durchgang

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at