Red Bulls erobern mit Sieg gegen Pustertal den zweiten Tabellenplatz


2:1-Erfolg in Bruneck auch nach Chancen hoch verdient
Bruneck, 22. Januar 2023 | Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auswärtsspiel der win2day ICE Hockey League gegen die HC Pustertal Wölfe mit 2:1, hätte aber deutlich höher gewinnen können. Nach 40 dominanten Salzburger Minuten wurden die Hausherren erst im Schlussdrittel richtig gefährlich und glichen in der 43. Minute aus. Die Red Bulls holten die Führung kurz darauf zurück und sicherten sich schließlich drei verdiente Punkte, womit sie auch an Innsbruck vorbei auf den zweiten Tabellenplatz kletterten.

Zum zweiten Auswärtsspiel der Saison gegen Pustertal traten die Red Bulls beim Comeback von Verteidiger Martin Stajnoch mit einer etwas verjüngten Mannschaft an. Zu den bekannten Rekonvaleszenten Troy Bourke, Dominique Heinrich, Peter Hochkofler, Nicolai Meyer und Aljaž Predan kamen noch Thomas Raffl und Andrew MacWilliam – beide out nach einer Trainingsverletzung – hinzu. Dafür war Luca Auer wieder mit von der Partei wie auch der 20-jährige Deutsche Thomas Heigl, der damit nach dem CHL-Einstand mit den Red Bulls am 12.10.22 in Fribourg nun auch in der ICE Hockey League debütierte und gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Nikolaus auf dem Eis stand.

Die Italiener bauten anfangs viel Druck auf, konnten Salzburgs Abwehr mit Atte Tolvanen im Tor aber nicht ernsthaft gefährden. Es entwickelte sich bald ein ausgeglichenes Spiel mit viel Tempo, aber lange Zeit ohne echte Tor-Chancen. Nach einem tadellosen Unterzahlspiel (12.) spielten die Red Bulls dann aktiver nach vorn und prüften nun vermehrt den Pustertaler Schlussmann Jacob Smith, der mit seinen Vorderleuten zeitweise in echte Bedrängnis kam. Zur ersten Pause blieb es beim 0.0, aber die diszipliniert agieren Salzburger hatten bereits optische Vorteile.

Nach der Pause erhöhten die Red Bulls den Druck und ließen die Hausherren kaum noch aus der Defensivzone raus. Benjamin Nissner brachte die Salzburger verdient in Führung, wenn auch unter Mithilfe des Pustertaler Torhüters, der den beabsichtigten Schuss auf Höhe der Toroutlinie von der Schulter ins Netz abprallen ließ (25.). Salzburg machte weiter das Spiel, die guten Aktionen der Hausherren in Richtung Gäste-Tor waren überschaubar und zumeist sichere Beute der Verteidigung der Red Bulls, die nach 40 Minuten auch mehr als nur ein Tor hätten schießen können. Kurz vor der Pause brannte allerdings in Unterzahl kurz die Luft vor Salzburgs Tor, Atte Tolvanen war bei zwei brandgefährlichen Schüssen aber hellwach und verhinderte einen möglichen Ausgleich.

Doch dann gelang Pustertal plötzlich der Ausgleich (43.), die Scheibe wurde dabei von Raphael Andergassen unhaltbar ins Kreuzeck abgefälscht. Gleich darauf hatte Ali Wukovits die neuerliche Führung am linken Pfosten auf dem Schläger (44.). Die holte schließlich Lucas Thaler im Powerplay bei einem Gestocher zurück (47.), der Stürmer traf im Fallen auf einen Rebound von Paul Huber. Die Partie wurde dann richtig packend, beiden Seiten kamen in teils hektischen Situationen zu weiteren Chancen. Am Ende aber hielt die beste Verteidigung der Liga auch in einer finalen 4:6-Unterzahlsituation und die Red Bulls feierten mit einem neuerlich starken Atte Tolvanen einen verdienten 2:1-Sieg in Bruneck, womit sie an den heute sieglosen Innsbruckern in der Tabelle vorbei auf den zweiten Platz kletterten.
Salzburgs Head Coach Matt McIlvane
„Das war ein gutes Spiel von uns. Wir hatten bis auf die ersten Minuten ein starkes Anfangsdrittel, haben das zweite Drittel dominiert und im Schlussdrittel genau das gemacht, was es braucht, zu gewinnen. Dabei haben heute auch die jungen Spieler einen richtig guten Job gemacht.“


win2day ICE Hockey League
HC Pustertal Wölfe – EC Red Bull Salzburg 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)

Tore:
0:1 | 24:30 | Benjamin Nissner
1:1 | 42:48 | Raphael Andergassen
1:2 | 46:34 | Lucas Thaler | PP

Zuschauer: 1.489


Die nächsten Spiele der Red Bulls
Di, 24.01.22 | HK SZ Olimpija – EC Red Bull Salzburg | 19:15
Fr, 27.01.23 | EC Red Bull Salzburg – BEMER Pioneers Vorarlberg | 19:15
So, 29.01.23 | spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg | 17:30

win2day ICE Hockey League

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at