Pfurtscheller wird beste Österreicherin / FIS Alpine Junior World Ski Championships 2023

Bei starkem Schneefall wurde heute der erste Durchgang des Damen-Riesentorlaufs bei der FIS Alpine Junioren Weltmeisterschaften 2023 in St. Anton am Arlberg ausgetragen.

Auf der anspruchsvollen Strecke verschafften sich die vier Österreicherinnen eine gute Ausgangsposition für die Finalentscheidung. Große Hoffnungen lagen dabei auf der erst 17-jährigen Valentina Rings-Wanner. Bei schwierigen Sichtverhältnissen im zweiten Durchgang fiel sie aber leider aus und luxierte sich dabei die Schulter. Rings-Wanner wird nun auf direktem Weg in die Privatklinik Hochrum geflogen und dort behandelt. Beste Österreicherin wurde Valentina Pfurtscheller, die Tirolerin erreichte den 12 Rang.

In einer spannenden Entscheidung, bei der die Führende nach dem ersten Durchgang, Britt Richardson (Can) auch ausschied, konnte sich die Schwedin Hanna Aronsson Elfman klar mit mehr als einer Sekunde Vorsprung durchsetzen.

Ergebnis

Gold: Hanna Aronsson Elfman (SWE) 2:06.02
Silber: Stefanie Grob (SUI) +1.06
Bronze: Lara Colturi (ALB) +1.24

Österreicherinnen: 12. Valentina Pfurtscheller (+2.85), 18. Natalie Falch (+3.65), DNF2: Viktoria Bürgler, Valentina Rings-Wanner.

Morgen findet der Riesentorlauf der Herren statt. Der erste Durchgang startet um 9:30 Uhr.

Stimmen

Valentina Pfurtscheller: „Der erste Lauf war ganz ok, bis auf den unteren Teil bin ich ganz gute Schwünge gefahren. Für den zweiten habe ich mir eigentlich vorgenommen, dass es mit der Platzierung weiter nach vorn geht, aber ich bin nicht so in den Rhythmus gekommen. jetzt schaue ich nach vor, auf den Slalom-Bewerb und versuche den besser zu machen.

Florian Melmer (Gruppentrainer Technik Damen): „Unser heutiges Resümee ist leider nicht so positiv, aufgrund der Verletzung von Valentina Rings-Wanner. Wir hoffen, dass ihre Schulterverletzung nicht zu gravierend ist und dass sie sich schnell erholen kann. Schon im ersten Durchgang konnten wir nicht ganz unsere Raceperformance abrufen, wir waren aber in Lauerstellung und haben gehofft, dass wir noch aufholen können. Das ist uns leider nicht gelungen. Jetzt stehen noch der Teambewerb und der Slalom an und jetzt heißt es unsere Raceperformance abzuliefern, denn das Potenzial ist auf jeden Fall da.“

Aufgebot Herren Riesentorlauf

Herren (5): Geihseder Noah (S), Marksteiner Felix (T), Pramstaller Kilian (T), Seidler Ralph (ST), Skaardal Niklas (S)

TV-Hinweis (Änderungen vorbehalten)
9.20 Uhr, ORF Sport+: LIVE Riesenslalom Herren 1. Durchgang
13.00 Uhr, ORF Sport+: LIVE Riesenslalom Herren 2. Durchgang
17.10 Uhr, ORF1: Highlights Riesenslalom Herren

Copyright © GEPApictures/ÖSV 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at