Kulturhauptstadt 2024 – Ausseerland Salzkammergut: Es stehen an die 30 Projekte an. Die Bad Mitterndorfer Projekte

Momentan werden laufend Projekte auf der Homepage der Kulturhauptstadt vorgestellt. Um eine Zwischenbilanz zu ziehen, ist es momentan zu früh, denn nicht alles, was zugesagt wurde, ist momentan greifbar. Nichtsdestotrotz wollen wir die bereits veröffentlichten Projekte nach Gemeinden vorstellen. Derzeit finden sich auf der Homepage der Kulturhauptstadt 5 Projekte für Bad Mitterndorf. Tom Neuwirth konnte für einen Abend gewonnen werden. Sonst ist die (vorläufige) Bilanz eher „mau“.

East End Salzkammergut – Wo die Sonne aufgeht

2023 – 2024

Transdisziplinäre Impulse für ein Kulturzentrum im ländlich alpinen Raum. Das Impulsprogramm „East End Salzkammergut – Wo die Sonne aufgeht“ bindet über transdisziplinäre Formate regionale und europäische Partner*innen und Teilnehmende ein und greift lokale wie regionale Herausforderungen in ihrer europäischen Dimension auf.

Transdisziplinäre Impulse für ein Kulturzentrum im ländlich alpinen Raum

Mehr über das Programm

Der Woferlstall Bad Mitterndorf wird seit 2013 vom Verein E.I.K.E Forum bespielt. Das Impulsprogramm „East End Salzkammergut – Wo die Sonne aufgeht“ bindet über transdisziplinäre Formate regionale und europäische Partner*innen und Teilnehmende ein und greift lokale wie regionale Herausforderungen in ihrer europäischen Dimension auf. „East End Salzkammergut“ soll über den klassischen Betrieb des Kulturzentrums hinaus besondere kulturelle Impulse setzen und einen Beitrag zur Stärkung, Professionalisierung, internationalen Vernetzung und breiteren Verankerung des Kulturzentrums leisten. Der Woferlstall beschreitet damit neue Wege und denkt Regionalentwicklung innovativ und zeitgenössisch. 

Das Projekt umfasst folgende Schwerpunkte: 

  1. Eine offene Musikwerkstatt zur Förderung, Professionalisierung und Vernetzung von musikalischem Nachwuchs und jungen Musiker*innen.
  2. Die Zukunftsbühne Hinterberg: Ein Workshop- und Dialogangebot zwischen Expert*innen und lokalen Vertreter*innen, eine „Summer School“ sowie eine „Good Practice-Tour“ zu neuen Perspektiven in ländlichen Regionen abseits gewohnter Sichtweisen mit dem Ziel des Dialogs zwischen lokalen und europäisch relevanten Themen und Fragen
  3. Veranstaltungsreihe Mythen-Power: Die Kraft und der Einfluss von Mythen, von allgemein-gesellschaftlich bis hin zu seinen regionalen Aspekten, wird in diesem Schwerpunkt in mehrfacher Weise auf die Bühne gebracht. Die Vielschichtigkeit von Mythen soll beleuchtet und reflektiert werden
  4. Bad Mitterndorfer Frauen*stammtisch: Ein Angebot für Frauen* und weiblich gelesene Personen mit dem Anspruch, sich durch Vernetzung selbst zu ermächtigen. 

Projektverantwortliche: Jakob Rodlauer, Günther Marchner, Michael Benaglio, Dietmar Dunner, Daniela Vergud, Karin Hochegger, Elisabeth Gadarvsky

Kooperationspartner: Steirischer Naturschutzbund, Soroptimist Union Austria

Projektleitung Salzkammergut 2024: Christian Haselmayr, Christina Jaritsch, Lisa Neuhuber

Unconvention – Eine Spurensuche 

E.I.K.E-Forum Woferlstall

tbc, 2024

Eine kritische Reflexion über Unkonventionelles, Gegenkultur und Underground. Unkonventionell. Gegen den Mainstream. Gegen-Kultur. Gegen die da oben? Denkt man im Kontext des Salzkammergutes an diesen Begriff, so fällt Naheliegendes ein: Eigenständig. Eigensinnig. Widerständig. Viertägige Konferenz mit Workshops, Performances, Konzerten, Literatur und Vernetzung

Mehr über das Programm

Eine kritische Reflexion über Unkonventionelles, Gegenkultur und Underground.

Viertägige Konferenz mit Workshops, Performances, Konzerten, Literatur und Vernetzung

Unkonventionell. Gegen den Mainstream. Gegen-Kultur. Gegen die da oben? Denkt man im Kontext des Salzkammergutes an diesen Begriff, so fällt Naheliegendes ein: Eigenständig. Eigensinnig. Widerständig. Ob Realität oder Klischee, irgendwie scheint die Idee des Unkonventionellen und der Abgrenzung gegen zentrale Macht (auch eine Erbschaft des Protestantismus?), gegen Vereinnahmung und Anpassung mit dieser Region verbunden zu sein – auch wenn es vielleicht nur die halbe Wahrheit ist. Dies betrifft die Geschichte der Region, vor allem auch die Geschichte einer regionalen Arbeiter*innenkultur, die in Opposition und Widerstand zum Nationalsozialismus geriet. Und es betrifft die Betonung des Besonderen und Eigenständigen der Region – bis hin zum Tourismusmarketing. Es betrifft Jugendkulturen und Kulturinitiativen, die sich einen Platz für eine andere, eigene Kultur erkämpf(t)en – auch gegen die vereinnahmende Übermacht von Traditionalismus und „Volkskulturideologie“. Es betrifft den Widerstand gegen den rasenden Wahnsinn einer aus den Fugen geratenen Wachstums- und Zivilisationsentwicklung. Ein Widerstand, der sich in verschiedenen Formen des Aussteigertums und des Rückzugs äußert: als Flucht auf das Land oder als Rückzug auf heile Inseln und in geschlossene Communities. Es betrifft eigenständige Musikkulturen und literarische Experimente jenseits des Mainstreams der Musikindustrie, deren Protagonist*innen ihre eigenen künstlerischen und musikalischen Ausdrucksformen finden – vom Underground bis zur Volksmusik. Ausdrucks- und Erscheinungsformen des Unkonventionellen bis hin zum Gegenkulturellen sind unüberschaubar. Sie finden sich im Besonderen auch in dieser Region. 

Projektträger: Verein E.I.K.E.-Forum – Woferlstall

Projektleitung Salzkammergut 2024: Lisa Neuhuber

Mitwirkende

Verein E.I.K.E.-Forum – Woferlstall

Schweinsbraten mit Gedicht

Bad Mitterndorf 

Conchita und die unglaublichen Gedichte des Vaters: An diesem Abend im Rahmen der Kulturhauptstadt 2024 wird Conchita viele dieser kurzen Sprüche lesen, begleitet von jungen Musikerinnen und Musikern. 

Mehr über das Programm

Conchita und die unglaublichen Gedichte des Vaters

Tom Neuwirth wuchs im elterlichen Wirtshaus in Bad Mitterndorf auf. Die Eltern Helga und Siegfried Neuwirth waren immer weit mehr als nur Gastwirt*innen. Die Mutter spielte mit einer kleinen Theatergruppe auf der von Siegfried extra gebauten Gartenbühne. Der Vater Siegfried schreibt seit Jahrzehnten täglich Mails an die Gäste, im Anhang Menüs aber auch kleine Geschichten, Aphorismen und Ankündigungen. So entstand über viele Jahre eine Sammlung an liebenswerten Nachrichten an die geschätzten Gäste des Wirtshauses. An diesem Abend im Rahmen der Kulturhauptstadt 2024 wird Conchita viele dieser kurzen Sprüche lesen, begleitet von jungen Musikerinnen und Musikern. Eine zweite Aufführung in der Region ist angedacht.

Ort: Bad Mitterndorf + tba

Künstler*innen: Tom Neuwirth uvm.

Projektleitung Salzkammergut 2024: Christian Haselmayr

MitwirkendTom Neuwirth

Baukasten Kultur #4: Förderungen auf bundes- und Landesebene  

Kurpark 1, 8983 Bad Mitterndorf 

Woferlstall Bad Mitterndorf

02:00

26.01.2023, 18:00 bis 20:00 Uhr

Am 26. Jänner 2023 informiert Michaela Zingerle von der IG Kultur Steiermark über Kulturfördermöglichkeiten auf Bundes- und Landesebene. Die Veranstaltung wird in hybrider Form (vor Ort und online) abgehalten. 

Kostenloses Angebot. 

Wir bitten um Anmeldung bis zum 24.01.2023

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at