Fahrradfahrer schwer verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Straßgang.- Beim Zusammenstoß mit einem Pkw Donnerstagabend, 19. Jänner 2022, erlitt ein 38 Jahre alter Fahrradfahrer schwere Verletzungen. Die 55 Jahre alte Pkw-Lenkerin blieb unverletzt.

Die 55-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung lenkte gegen 18:25 Uhr ihren Pkw auf der Martinhofstraße in südliche Richtung. Sie hatte vor, die Kreuzung mit der Straße  „Am Katzelbach“ gerade zu übersetzen, für sie galt das Vorrangzeichen „Vorrang geben“. Zeitgleich lenkte der 38-jährige Grazer sein Fahrrad auf der Straße „Am Katzelbach“ in westliche Richtung. Im Kreuzungsbereich kam es beim Einfahren der 55-Jährigen in die Kreuzung zum Zusammenstoß, wobei der Fahrradfahrer zu Sturz und auf der Fahrbahn zu liegen kam. Der 38-Jährige wurde in das UKH Graz eingeliefert, wo ein Bruch des rechten Schulterblattes diagnostiziert und der Mann stationär aufgenommen wurde.

Einbruchsdiebstähle

Gleisdorf, Bezirk Weiz.- Am Donnerstag, 19. Jänner 2022, erbeuteten unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus Schmuck, Münzen und kleine Goldbarren. Bei einem zweiten Einbruch in eine Schule durchwühlten die Unbekannten mehrere Spinde. Die Schadenshöhe bzw. die genaue Beute steht in beiden Fällen noch nicht fest.

Beim ersten Einbruch in der Moosgrabenstraße überkletterte der Täter einen Zaun und gelangte so auf die Hinterseite des Wohnhauses. Dort brach er das Schlafzimmerfenster auf und kam so in das Innere des Objektes. Der Unbekannte durchsuchte anschließend sämtliche Räumlichkeiten und stahl dabei Schmuck, Münzen und einige kleine Goldbarren. Die Tat ereignete sich zwischen 07:15 Uhr und 19:00 Uhr.

Der zweite Einbruch ereignete sich zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr in der Dr.-Hermann-Hornung-Gasse. Die Täter gelangten durch ein,  vermutlich vorpräpariertes, Fenster in das Gymnasium und brachen die Tür zu einem Gang auf. In weiterer Folge durchsuchten sie in einem Aufenthaltsraum sämtliche Spinde. Diese waren zum Teil unversperrt, versperrte Spinde wurden aufgebrochen.

Triebwagen gegen Lkw

Hofstätten an der Raab, Bezirk Weiz.- Donnerstagabend, 19. Jänner 2022, kam es auf einem Bahnübergang zu einem Zusammenstoß zwischen einem Triebwagen und einem Lkw. Es wurde niemand verletzt.

Der 53-jährige bulgarische Lkw-Fahrer lenkte gegen 18:10 Uhr sein Sattelzugfahrzeug vom Jerich-Weg in Richtung des gewichtsbeschränkten Friessweges. Da das Sattelzugfahrzeug zu schwer war, begann der Lkw-Lenker im Bereich der Gleisanlage der Bahnstrecke Fehring-Graz zu reversieren und gelangte dabei mit dem Anhänger auf die signalgeregelte Eisenbahnkreuzung.

Der Lokführer des im selben Moment in Richtung Graz fahrenden Treibwagens leitete sofort eine Vollbremsung ein. Der Triebwagen kollidierte dennoch mit dem Sattelanhänger und kam rund 100 Meter nach der Unfallstelle zum Stillstand. Der Triebwagen und der Sattelanhänger wurden beim Zusammenstoß beschädigt. Der Zug war zum Zeitpunkt des Unfalles mit rund 20 Fahrgästen gefüllt, die Feuerwehr Hofstätten rückte mit drei Fahrzeugen und 18 Kräften zu den Bergungsarbeiten aus. 

Zwei junge Männer bei Unfall verletzt

Stubenberg am See, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.- Bei einem Verkehrsunfall Donnertagabend, 19. Jänner 2023, wurde zwei junge Männer unbestimmten Grades verletzt.

Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld fuhr gegen 21:35 Uhr mit seinem Pkw in der Stubenbergklamm L409 von Anger kommend in Fahrtrichtung Stubenberg. Als Beifahrer befand sich ein 17-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk HF, im Fahrzeug. Bei Straßenkilometer 6,8 fuhr der Pkw, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer engen Rechtskurve geradeaus, touchierte eine Steinwand und in weiterer Folge einen Felsvorsprung. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Eine entgegenkommende Fahrzeuglenkerin bemerkte dies und setzte die Rettungskette in Gang.

Beide Männer waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Der Lenker wurde vom Hubschrauber des ÖAMTC in das LKH Graz geflogen, sein Mitfahrer wurde von der Rettung ebenfalls in das LKH Graz eingeliefert. Die Ersterhebungen ergaben, dass der 21-jährige Lenker nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung ist. Die Durchführung eines Alkotests war aufgrund der schweren Verletzungen vor Ort nicht möglich, eine Blutauswertung wurde veranlasst.   

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at