Sattelzug kam von Straße ab. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Kulm am Zirbitz, Bezirk Murau. – Aufgrund einer schneeglatten Fahrbahn kam ein Sattelkraftfahrzeug Mittwochmorgen, 18. Jänner 2023, von der Straße ab und kippte über eine Böschung in den Straßengraben.

Ein 37-Jähriger aus der Slowakei fuhr gegen 08:50 Uhr mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der Görtschitztal Straße B92 aus Richtung Mühlen kommend in Richtung St. Marein bei Neumarkt. Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn und vermutlich nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit brach der Anhänger in einer Rechtskurve bei Straßenkilometer 2,87 nach links aus, durchbrach die Leitschiene und beschädigte diese auf eine Länge von rund 30 Metern. Im Anschluss kippte der Sattelzug über die dortige Böschung, kam auf der Seite liegend zum Stillstand und wurde erheblich beschädigt. Der 37-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungsdienst in das Krankenhaus Friesach eingeliefert.

Betrug

Graz, Bezirk Eggenberg. – Bereits Montag, 16. Jänner 2023, wurde ein 20-Jähriger Opfer eines Betrugs. Der Grazer wurde von einem vermeintlichen Bankangestellten kontaktiert und zu einer Überweisung gedrängt.

Gegen 18 Uhr erhielt der junge Grazer einen Anruf von einer unbekannten Person. Der Mann am anderen Ende der Leitung gab sich als Angestellter einer bekannten Bank aus. Der Unbekannte behauptete, dass er einen unbefugten Zugriff auf das Konto des 20-Jährigen verhinderte. Der Täter forderte anschließend den jungen Mann aus Graz auf, sein Geld auf ein anderes Konto zu überweisen, damit es zwischengelagert werden kann. Der Täter versprach anschließend ein neues Girokonto zu eröffnen und das Geld wieder zu überweisen. Der 20-Jährige kam der Forderung nach und überwies mehrere tausend Euro. Nachdem er danach nichts mehr von dem falschen Bankberater hörte, ging der Grazer zur Polizei. Die Ermittlungen laufen.

Gasthauseinbruch geklärt

Bezirk Weiz. – Beamte der Polizeiinspektion Birkfeld klärten einen Einbruchsdiebstahl vom 9. Dezember 2022. Ein 21-jähriger ehemaliger Mitarbeiter des Betriebes steht im Verdacht, in das Gasthaus eingedrungen und die Tageslosung in der Höhe von mehreren Tausend Euro gestohlen zu haben.

Am 9. Dezember 2022 wurde der Einbruch in das Gasthaus angezeigt. Ein zunächst unbekannter Täter war in der Nacht zuvor in das Lokal eingedrungen und hatte die Tageslosung sowie das Wechselgeld gestohlen.

Umfangreiche Ermittlungen der Beamten der Polizeiinspektion Birkfeld führten zum 21-jährigen Tatverdächtigen. Es handelt sich um einen ehemaligen Bediensteten des Betriebes. Der Verdächtige ist geständig. Das gestohlene Bargeld dürfte der Verdächtige inzwischen zur Bezahlung von Schulden verwendet haben. Er wird der Staatsanwaltschaft Graz auf freiem Fuß angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at