Fahrzeugbrand. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Seiersberg-Pirka, Bezirk Graz-Umgebung. – Dienstagnachmittag, 17. Jänner 2023, geriet ein Pkw auf der A2 in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 16:30 Uhr lenkte ein 28-jähriger Grazer einen Pkw auf der A2 in Fahrtrichtung Wien-Villach. Als er Rauch aus dem Motorraum wahrnahm, hielt er das Fahrzeug am Pannenstreifen an und öffnete die Motorhaube. In weiterer Folge kam es zu einem Brand im Motorraum. Der 28-Jährige verständigte die Feuerwehr.

Die Freiwilligen Feuerwehren Seiersberg und Unterpremstätten standen mit insgesamt 38 Kräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Ursache des Brandes dürfte ein technischer Defekt gewesen sein.

Verkehrsunfall

Großwilfersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Dienstagnachmittag, 17. Jänner 2023, kam es zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Einer der Fahrzeuglenker erlitt schwere Verletzungen und war alkoholisiert.

Gegen 16:00 Uhr lenkte ein 59-Jähriger ein Firmenfahrzeug auf der B319 von Großwilfersdorf kommend in Richtung Ilz. Er dürfte dabei einem 48-Jährigen, welcher sein Fahrzeug im Schritttempo vor ihm lenkte, aufgefahren sein. 

Der 59-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde ins LKH Feldbach gebracht. Ein Alkotest ergab eine Alkoholisierung. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der 48-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in das selbe Krankenhaus gebracht.

Seitens der Freiwilligen Feuerwehr Großwilfersdorf, Hainfeld und Ilz standen 20 Kräfte im Einsatz.

Forstunfall

Mürzzuschlag, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Dienstagnachmittag, 17. Jänner 2023, erlitt ein 50-jähriger Forstarbeiter aufgrund eines umfallenden Baumes schwere Verletzungen.

Gegen 11:00 Uhr führte der 50-Jährige gemeinsam mit einem 20-Jährigen Forstarbeiten im eigenen Wald durch. Gegen 15:00 Uhr dürfte der 50-Jährige von einem umfallenden Baum am Kopf (Helm) getroffen worden sein. Der Mann dürfte in weiterer Folge auf dem abschüssigen Waldstück etwa fünf Meter abgestürzt sein.

Der 20-Jährige war währenddessen mit dem Abtransport der gefällten Bäume beschäftigt und fand den schwer Verletzten. Er setzte einen Notruf ab. Der Verunfallte wurde ins LKH Bruck an der Mur gebracht. Insgesamt standen sechs Kräfte der Bergrettung Mürzzuschlag, drei Kräfte der Feuerwehr Mürzzuschlag sowie Kräfte des Roten Kreuzes im Einsatz.

Verkehrsunfall im Bereich der Mautstelle Gleinalm

Sankt Michael in Obersteiermark, Bezirk Leoben. – Mittwochfrüh, 18. Jänner 2023, kollidierte ein Sattelkraftfahrzeug frontal mit dem Auffahrdämpfer einer Betonmitteltrennwand. Der 40-jährige Fahrzeuglenker wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 04:50 Uhr war der 40-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der A 9 in Fahrtrichtung Graz unterwegs. Eigenen Angaben zufolge hatte er im Bereich der Mautstelle Gleinalm einen Sekundenschlaf und kollidierte frontal mit dem Auffahrdämpfer einer Betonmitteltrennwand. Erst nach etwa 90 Metern kam das Fahrzeug zum Stillstand. Der 40-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus nach Bruck an der Mur eingeliefert.

Die Betonmitteltrennwand wurde stark verschoben und beschädigt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Bei dem Unfall traten etwa 500 bis 600 Liter Diesel aus. Ölalarm wurde ausgelöst. Die Bergearbeiten sind im Gange und dauern voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at