Testspielsieg gegen Sparta Prag. FC Red Bull Salzburg – Sparta Prag 2:1 (1:1).

Im zweiten Testmatch 2023 holt der FC Red Bull Salzburg gegen den Tabellendritten der tschechischen ersten Liga ein 2:1 (1:1). Die Treffer der Roten Bullen erzielen Sekou Koita und Junior Adamu.

Tore: Koita (1), Adamu (49.) bzw. Haraslin (45.+2)

ZUM SPIEL:
Die Begegnung begann für die Roten Bullen äußerst vielversprechend. Gleich in der ersten Spielminute luchste Karim Konate dem tschechischen Goalie den Ball ab und legte für Sekou Koita auf, der zum 1:0 vollstreckte – sein zweiter Treffer im zweiten Testspiel. Danach kam der österreichische Serienmeister allerdings nur schwer ins Spiel und hatte gegen die groß gewachsenen Tschechen (fünf Spieler über 1,90 m, einer davon der Ex-Salzburger Asger Sörensen) vor allem bei Standards und vielen hohen Bällen Schwierigkeiten. Der Ausgleich fiel dann kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Lukas Haraslin.
Nach der Pause brachte Matthias Jaissle elf frische Spieler, die ebenfalls beeindruckend starteten. Junior Adamu war es, dem in der 49. Minute per Flachschuss das 2:1 gelang. Aber wie schon in Halbzeit 1 hatte das Team aus Prag auch da etwas mehr vom Spiel. Auf Salzburger Seite verbuchte Benjamin Sesko nach rund einer Stunde noch eine große Möglichkeit. Er lief allein auf das tschechische Tor zu, scheiterte aber knapp.

AUFSTELLUNG:
Köhn (46. Stejskal); Dedic (46. Van der Brempt), Baidoo (46. Onguene), Pavlovic (46. Solet), Ibertsberger (46. Bernardo); Forson (46. Sucic), Seiwald (46. Gourna-Douath), Kameri (46. Adamu), Kjaergaard (46. Hofer/78. Agyekum); Koita (46. Sesko), Konate (46. Okafor)

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE:
• Auch die Liefering-Youngsters Raphael Hofer und Lukas Ibertsberger bekamen beim heutigen Test der Roten Bullen Einsatzzeit.
• Dafür standen folgende Spieler heute nicht im Kader: Andreas Ulmer (wird nach Erkrankung langsam integriert), Nicolas Capaldo und Fernando (werden nach langer Verletzungspause langsam integriert), Bryan Okoh (steht nach sehr langer Verletzungspause in Marbella im Individualtraining) sowie Daouda Guindo, Justin Omoregie und Samson Tijani (trainieren verletzungsbedingt individuell in Salzburg).
• Keine News gibt es aktuell zu Kamil Piatkowski, der Transfergespräche mit einem Klub aus dem Ausland führt.
• Die nächste Trainingseinheit steht am morgigen Dienstag am Vormittag auf dem Programm. Danach können Ulmer, Seiwald, Köhn & Co. einen freien Nachmittag genießen, ehe es am Mittwoch wieder zwei Mal im Marbella Football Center zu Werke geht.
• Das zweite (und letzte) Testmatch im Camp in Spanien findet am Freitag ab 16:00 Uhr gegen den deutschen Zweitligisten Karlsruher SC statt. Das Spiel ist im Livestream auf redbullsalzburg.at zu sehen.

STATEMENTS:
Matthias Jaissle: „Das war ein Testspiel, in das wir nicht mit den frischesten Beinen reingegangen sind. Wir haben zwar gewonnen, trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass das eine oder andere besser greift. Da habe ich hohe Ansprüche an meine Mannschaft. Aber die Jungs haben versucht, noch mal alles rauszuhauen. Der Regenerationstag morgen wird uns aber guttun, den haben sie sich verdient.“

Luka Sucic: „Mit dem Sieg können wir im Großen und Ganzen zufrieden sein. Die Leistung selbst war heute nicht so gut, und es gibt viele Dinge, die wir noch besser machen können. Aber die Vorbereitung ist nun mal dafür da, um Dinge zu trainieren und zu verbessern. Unser Trainerteam wird das heutige Match analysieren und dann werden wir die kommenden Tage noch gut nutzen.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at