Leoben: Klimaschutz und Stärkung der Innenstadt im Fokus

Leoben investiert 2023 in die städtische Infrastruktur und setzt zahlreiche Akzente für Nachhaltigkeit, Bildung & Kinderbetreuung  

Leoben hat sich erfolgreich als Wissens-, Forschungs- und Technologiezentrum sowie als grünes Zentrum der Obersteiermark etabliert. Auch im neuen Jahr wird der Fokus auf nachhaltige, klimaschonende Projekte beibehalten, um die Stadt sowohl für die ansässigen Bewohner:innen, als auch für kommende Generationen attraktiv und zukunftsfit zu gestalten.

Bürgermeister Kurt Wallner: „Trotz der großen Herausforderungen, mit denen wir aktuell konfrontiert sind, geht die Stadt Leoben ihren Weg konsequent weiter und investiert heuer rund 20 Millionen als Booster für die heimische Wirtschaft. Wir wollen unseren Status als Ankerstadt weiter ausbauen, dabei jedoch möglichst ressourcenschonend und nachhaltig vorgehen und der Leobener Bevölkerung ein qualitätsvolles Leben mit zahlreichen Angeboten in verschiedenen Bereichen ermöglichen.“

Neben Infrastrukturprojekten wie Straßen- und Kanalsanierungen sowie Investitionen in eine qualitative Wasserversorgung stehen daher auch Planungsarbeiten für eine Sanierung bzw. Neugestaltung des Leobener Hauptplatzes an. Ebenso vorgesehen ist eine Detailplanung zur Schaffung von Begegnungszonen in der Innenstadt, wie sie im Rahmen des Beteiligungsprozesses „Zukunft Innenstadt“ angeregt wurde. Die Umsetzung der einzelnen Abschnitte von der Homann- und Straußgasse, über die Gösserstraße (bis zur Rampe Glacispark) bis hin zur Glacisgasse erfolgt ab dem Jahr 2024. 

Im Rahmen des Ausbaus der klimafreundlichen Stadtwärme werden bis Ende März Objekte in der Schönowitzstraße (17-19, 21-23, 18 und 20) sowie der Nikolaus Lenau-Straße (18-20) und bis Ende Mai das Objekt Hauptplatz 14 angeschlossen. Insgesamt werden 2023 rund 700.000 Euro in den Ausbau und die weitere Verdichtung des Fernwärmenetzes investiert.

Der kommunale Fuhrpark wird schrittweise auf nachhaltige Antriebsformen umgestellt, was sich beispielsweise im Ankauf eines E-Kastenwagens zur Reinigung der Müllsammelstellen niederschlägt. Auch die städtische Busflotte wird im Zuge der Fuhrparkerneuerung zunehmend grün. Ab dem heurigen Jahr wird daher ein zwölf Meter langer Elektro-Linienbus bei den Stadtwerken zum Einsatz kommen. 80% der Mehrkosten, die für den Kauf eines elektrisch angetriebenen Busses anfallen, werden durch das staatliche Förderprogramm für emissionsfreie Busse und Infrastruktur (EBIN) ersetzt.

Die Ladung der E-Busse bzw. E-Fahrzeuge wird künftig durch eine Photovoltaik-Anlage am Dach des Zentralbetriebsgebäudes der Stadtwerke erleichtert. Jährlich sollen damit rund 650 Kilowatt-Peak (1 kWp bringt rund 1000 kWh Solarstrom) für den Eigenverbrauch von Stadtwerken und Wirtschaftshof generiert werden. Auch der Kindergarten in Göß wird im Rahmen der Dachsanierung mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet, ebenso wie die Kindergärten Mühltal und Donawitz, die 2023 fertiggestellt werden. Die Nutzung der ehemaligen Deponie in Seegraben zur Generation von Solarenergie wird aktuell geprüft.

Ebenfalls verhandelt wird der weitere Ausbau der Geh- und Radwege Richtung St. Michael. Fix hingegen sind Verbesserungen entlang der Strecke nach Niklasdorf sowie ein öffentlicher Geh- und Radweg zum neuen Kindergarten in Mühltal. 

Die Umsetzung des Bildungszentrums Fröbelgasse rückt mit der Wahl eines Siegerprojektes im Februar ein Stück näher. Ebenfalls für 2023 ist die Vergabe der Planungsleistungen sowie weitere vorbereitende Maßnahmen vorgesehen.

Folgende Projekte sind für 2023 vorgesehen:

INFRASTRUKTUR

  • Neugestaltung & Sanierung Hauptplatz
  • Straßen- und Kanalsanierungen
  • Wasserschutz Tollinggraben
  • Regenwasserkanal Münzenbergstraße
  • Sanierung Quellschutzgebiete/ Hochbehälter
  • Investitionen Feuerwehren
  • Geländeentwicklung ehem. Bahnhof Hinterberg
  • Begegnungszonen Innenstadt

UMWELT & VERKEHR

  • Ausbau Fernwärme
  • Solarenergie für Wirtschaftshof & Stadtwerke
  • Solarenergie ehem. Deponie Seegraben
  • Digitale Baumerfassung – Greehill
  • Klimafreundliche Kommunalfahrzeuge
  • Start für grüne Busflotte

WOHNEN

  • Wohnungs-Sanierungen

GENERATIONEN

  • Fertigstellung Kindergarten Mühltal
  • Bildungszentrum Fröbelgasse
  • Wiederaufbau Kindergarten Donawitz
  • Dachsanierung Kindergarten Göß

KULTUR

  • Aktivstationen MuseumsCenter (KulturQuartier)

SPORT & FREIZEIT

  • Weiterer Ausbau Geh- und Radwege
  • Attraktivierungsmaßnahmen Asia Spa

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at