Wohnhausbrand: Drei verletzte Personen. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Straßgang. – Donnerstagnachmittag, 12. Jänner 2023, geriet aus derzeit ungeklärter Ursache ein Einfamilienhaus in Brand. Eine Person (85) erlitt schwere, zwei Personen (26, 44) leichte Verletzungen. Ein Haustier starb. Die Berufsfeuerwehr Graz konnte den Brand löschen.

Der Brand brach gegen 14.15 Uhr am Glaserweg, aus derzeit ungeklärter Ursache aus. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Graz, der Rettung und die Polizei Kärntnerstraße standen im Einsatz.  Die drei Bewohner des Hauses konnten aus dem Haus gerettet werden. Sie befinden sich derzeit im LKH Graz. Eine Katze konnte aus dem Haus zwar geborgen werden, das Tier verstarb jedoch bei einem Tierarzt. Die Brandursache steht noch nicht fest und ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Diese werden heute vom Landeskriminalamt Steiermark geführt.

Paketzusteller festgenommen

Hartberg-Fürstenfeld. – Beamte der Polizeiinspektion Hartberg forschten einen 28-jährigen Ungarn aus. Der Mann ist dringend verdächtig,  im Zeitraum zwischen August und Oktober 2022 mehrfach Pakete bzw. deren Inhalt gestohlen zu haben. Die Schadenssumme beträgt mehr als zehntausend Euro.

Dem Paketzusteller konnte bereits im November 2022 der Diebstahl von sieben Paketen samt Inhalt (vorwiegend elektronische Geräte) nachgewiesen werden. Der Tatverdächtige setzte sich jedoch in sein Heimatland ab und war für die heimischen Behörden vorerst nicht greifbar. Ermittlungen der Polizeiinspektion Hartberg brachten zudem zwei weitere Diebstähle zum Vorschein. So soll der Ungar ebenfalls in seiner Funktion als Paketzusteller, im Bezirk St. Johann im Pongau (Sbg) zumindest zwei Pakete geöffnet und deren Inhalt gestohlen haben.

Zur Fahndung ausgeschrieben

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz wurde der Tatverdächtige zur Festnahme ausgeschrieben. Aufgrund dieser Fahndungsmaßnahmen nahm die ungarische Polizei den 28-Jährigen fest. Der Festgenommene wurde am Donnerstag, 12. Jänner 2023, am Grenzübergang Nickelsdorf den heimischen Behörden übergeben und in die Justizanstalt Graz-Jakomini überstellt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at