Scharnstein/Grünau: Sechs Rotwildhäupter demonstrativ vor Wohnhaus aufgestellt – Klärung

Bezirk Gmunden

Aufgrund des Fahndungsdrucks und umfangreicher Ermittlungen der Polizei Scharnstein, hat sich ein Mann aus dem Bezirk Gmunden am 12. Jänner 2023 im Beisein seines Anwalts bei der Polizei gestellt. Der Beschuldigte gab verschiedene jagdliche, sowie forstwirtschaftliche Anschauungsweisen in Verbindung mit persönlichen Meinungsverschiedenheiten als Tatmotiv an. Er habe niemanden gefährlich bedrohen wollen, sondern nur ein Zeichen für die in Grünau im Almtal von der BH Gmunden verfügte Grünvorlage setzen wollen. Der Beschuldigte wird bei die Staatsanwaltschaft Wels wegen gefährlicher Drohung angezeigt. Überdies werden mehrere Verwaltungsübertretungen der BH Gmunden zur Anzeige gebracht.


Presseaussendung vom 06.01.2023
Sechs Rotwildhäupter demonstrativ vor Wohnhaus aufgestellt
Bezirk Gmunden

Bislang unbekannte Täter brachten in der Nacht vom 5. Jänner 2023 auf 6. Jänner 2023 bei einem privaten Haus in Grünau im Almtal insgesamt 6 Rotwildhäupter bei der dortigen Zufahrt des Gartenzaunes an. Die Häupter spießten die unbekannten Täter demonstrativ auf mitgebrachten Baustahlstangen auf. Aufgrund mehrfacher Indizien ist anzunehmen, dass es sich dabei um jemanden handelt, der über weidmännisches Wissen verfügt. Über die Herkunft der Tiere ist bis dato noch nichts bekannt. Es werden umfangreiche Ermittlungen dazu geführt – Hinweise werden bei der Polizeiinspektion Scharnstein unter 059133/4108 entgegengenommen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at