Entdeckungsreise durch die Region: Wissenschaftler:innen der Uni Graz zeigen Vielfalt auf

Ob als Obst und Gemüse im Supermarkt. Als Werbemittel für den Tourismus. Oder als Identitätsstifter für Gemeinden: Regionen boomen. Doch was genau wird unter diesem Modewort verstanden? Wissenschaftler:innen der Universität Graz zeigen in einem neuen Buch die vielfältigen Dimensionen des Begriffs auf.

Sie ist smart, verkauft und ein Genuss. Diese und weitere Begriffskombinationen bilden den Ausgangspunkt für den Sammelband „Die Region – eine Begriffserkundung“. Insgesamt 27 Beiträge setzen sich mit den zahlreichen Aspekten des Themas auseinander. „Wir wollen Anregungen geben, wie vielfältig der Terminus gedacht werden kann“, erläutert Ulrich Ermann, Professor für Humangeographie an der Uni Graz und einer der Herausgeber des druckfrischen Werks.

Vielschichtig ist nicht nur die Definition von Region, sie erfüllt auch ganz unterschiedliche Bedürfnisse. „Zum einen ist es der Wunsch nach Verortung“, erkennt Ermann darin eine Reaktion auf die Globalisierung. Zum anderen nütze vor allem die EU die Stärkung der regionalen Ebene als Instrument, Grenzen durchlässiger zu machen. Und in Zeiten von Energieengpässen gewinne die Dezentralisierung gerade aktuell weiter an Bedeutung. Region schafft durch die Betonung von Gemeinsamkeiten außerdem Identität. „Sie wirkt als Marke nach innen und nach außen“, beschreibt Ulrich Ermann. „Die Betonung des Regionalen schließt aber auch aus“, gibt der Forscher zu bedenken.

Die geographische Forschung hatte dem Thema vor 25 Jahren großes Augenmerk geschenkt, seitdem ist es in der wissenschaftlichen Auseinandersetzung ruhiger geworden. Das sollte mit der neuen Publikation der Universität Graz wieder anders werden. 

„Die Region – eine Begriffserkundung“, herausgegeben von Ulrich Ermann, Malte Höfner, Sabine Hostniker, Ernst Michael Preininger, Danko Simic. Open Access unter: https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-6010-4/die-region-eine-begriffserkundung/?c=311000012

Buchpräsentation

Donnerstag, 12. Jänner 2023, 18 Uhr

Universität Graz, Geographie-Gebäude Heinrichstraße 36, Erdgeschoß, Hörsaal 11.03

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at