Verkehrsunfall mit drei Verletzten. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Stainz, Bezirk Deutschlandsberg. – Sonntagmittag, 25. Dezember 2022, geriet ein Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen. Bei dem Unfall wurden drei Personen unbestimmten bzw. leichten Grades verletzt.

Ein 39-Jähriger aus Graz war gegen 12:15 Uhr mit seinem Pkw auf der B76 aus Stainz kommend in Richtung Deutschlandsberg unterwegs. Auf der Rückbank befand sich sein dreijähriger Sohn. 

Auf Höhe des Straßenkilometers 14, 970 kam der Lenker mit seinem Fahrzeug aus derzeit noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er zunächst mit dem ersten entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 84-Jährigen aus Graz. Anschließend stieß er mit einem weiteren, nachkommenden Pkw zusammen. Dieser wurde von einem 37-Jährigen aus Graz-Umgebung gelenkt. Die beiden Fahrzeuge aus Fahrtrichtung Deutschlandsberg wurden nach dem Zusammenstoß links in die Wiese geschleudert.

Drei Personen verletzt

Der 84-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und wurde von der Rettung ins UKH Graz gebracht. Der 37-Jährige trug Verletzungen unbestimmten Grades davon und wurde im LKH Weststeiermark, Standort Deutschlandsberg, behandelt. Leicht verletzt wurde der dreijährige Bub auf der Rückbank. Er wurde ebenfalls ins LKH Weststeiermark, Standort Deutschlandsberg, verbracht. Der 39-jährige Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Semriach, Bezirk Graz-Umgebung. – Samstag, 24. Dezember 2022, verletzte sich eine 31-jährige Pkw-Lenkerin bei einem Unfall schwer.

Gegen 18:15 Uhr war die 31-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit dem Pkw ihres 29-jährigen Beifahrers auf der Eichkogelstraße vom Schöckl kommend talwärts unterwegs. Sie entschied sich, eine Abkürzung über eine abschüssige Wiese zu nehmen.

Dabei geriet das Fahrzeug vermutlich wegen des nassen Untergrundes ins Rutschen. Die 31-Jährige konnte das Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bekommen und stieg aus dem fahrenden Pkw aus. Dabei verletzte sich die Lenkerin schwer. Sie wurde vor Ort erstversorgt und anschließend in das UKH Graz gebracht. Ein bei ihr durchgeführter Alkoholtest verlief positiv.

Der Beifahrer und Zulassungsbesitzer des Fahrzeugs verblieb in diesem und lenkte das Fahrzeug in eine sichere Richtung. Der Pkw kam nach etwa 400 Meter zum Stillstand. Der Mann blieb unverletzt. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest war ebenfalls positiv.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at