Auch das dritte Saisonderby geht an die KSV Kängurus!

Es war das dritte Saisonderby gegen die Murtal Lions, das zweite vor heimischer Kulisse und erneut sahen die Fans eine spannende und torreiche Partie mit dem besseren Ende für die Kängurus. Matchwinner beim 7:4 Erfolg war Florian Hoppl, der der Partie mit einem Hattrick seinen Stempel aufdrückte.

Wie immer war es ein von Beginn an heißes Duell, bei dem um jede Scheibe hart gekämpft wurde und es dauerte auch nicht lange, bis die ersten Treffer fielen. Christoph Draschkowitz war es, der für die KSV-Führung nach knapp zehn Minuten sorgte, welche aber nicht lange halten sollte. Florian Dinhopel und Marco Herzl drehten die Partie zu Gunsten der Gäste, doch Florian Hoppl glich noch vor der ersten Pause in Überzahl aus.

Auch im Mittelabschnitt legten die Kängurus durch einen Treffer von Thomas Koller vor, wieder hatten die Löwen aber die passende Antwort parat und glichen durch Thomas Schiechl aus. Umso länger das Spiel dauerte, desto besser kamen die KSV- Cracks jedoch in die Partie und erspielten sich nicht unverdient durch weitere Treffer von Hoppl und Draschkowitz eine Zwei Tore-Führung für den Schlussabschnitt.

Als Patrick Huppmann mit seinem fünften Saisontreffer das 6:3 erzielte, waren die Weichen auf Sieg gestellt und die Kängurus ließen sich die Butter auch nicht mehr vom Brot nehmen. Marko Tadic verkürzte zwar nochmal auf 4:6, doch den Schlusspunkt setzte Florian Hoppl mit seinem dritten Tor, seinem bereits 13.Saisontreffer.

Der Hattrick-Schütze war nach dem Spiel auch sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Es war wieder ein hartes Spiel. Wir haben schwer reingefunden, Zeltweg war anfangs besser und wir haben uns die Schneid abkaufen lassen. Wir sind dann aber zurückkommen und haben verdient gewonnen.“

Damit feierten die Kängurus den zehnten Sieg im zehnten Spiel, sowie den dritten Derbysieg dieser Saison, was auch für die Mannschaft eine hohe Bedeutung hat: „Wir sind sehr stolz dass wir alle drei Derbys, die allesamt hart umkämpft waren, gewonnen haben“, so Florian Hoppl.

Für die Kängurus geht es nun in eine dreiwöchige Ligapause, doch gespielt wird trotzdem. Die KSV steigt ins Viertelfinale des Steirer-Cups ein, der heuer erstmals von STEHV organisiert wird und trifft dort am kommenden Donnerstag mit Spielbeginn um 19:00 Uhr in der heimischen Stadthalle auf die Eisbären aus Peggau.

ÖEL

KSV Eishockey – EV Zeltweg Murtal Lions 7:4 (2:2|3:1|2:1)

Tore:
1:0 C.Draschkowitz (10.) 1:1 Dinhopel (13.)
1:2 Herzl (17.)
2:2 Hoppl (19./PP)
3:2 Koller (26.)
3:3 Schiechl (29.)
4:3 Hoppl (32.)
5:3 C.Draschkowitz (36.) 6:3 Huppmann (44.)
6:4 Tadic (47.)
7:4 Hoppl (53.)

ÖEL

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at