„Peter Schröcksnadel Stipendium“ vergeben


Im Rahmen der Weltcupveranstaltung der Nordischen Kombination in Ramsau am Dachstein wurde heute erstmals das „Peter Schröcksnadel Stipendium“ vergeben. Dieses ist mit 40.000 Euro dotiert und geht an Vereine, die sich in der Nachwuchsarbeit besonders verdient gemacht haben. 

Bei der ÖSV-Länderkonferenz im Juni 2022 wurde einstimmig beschlossen, das zu Ehren des früheren Langzeit-Präsidenten Prof. Peter Schröcksnadel ein nach ihm benanntes Stipendium ins Leben gerufen wird. Zu diesem Zweck stellte der Österreichische Skiverband 20.000 Euro zur Verfügung, die der Namensgeber selbst verdoppelt hat.

„Peter Schröcksnadel hat bewirkt und bewegt und nachhaltige Spuren hinterlassen. Vor allem der Nachwuchs und die Vereine waren ihm stets ein großes Anliegen. Wir freuen uns, dass dieser Preis als Zeichen der Anerkennung seiner außergewöhnlichen Leistungen ins Leben gerufen wurde. Zudem soll dieses Stipendium auch unsere Wertschätzung gegenüber den Vereinen verdeutlichen“, so ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober, die in diesem Stipendium nicht nur eine finanzielle Unterstützung, sondern auch ein wichtiges Signal an den Breitensport sieht. 

Bei diesem Nachwuchspreis wird sowohl die Qualität als auch die Quantität der erbrachten Leistungen bewertet. Da die Jahrgänge in den Sportarten laut ÖWO unterschiedlich zugeordnet sind, wurde eine einheitliche Altersklasse festgelegt. Berücksichtigt wurden Ergebnisse der Jahrgänge 2007-2010 der Saison 2021/2022, welche dem Schülerbereich zuzuordnen sind. Ausgezeichnet wurden die Top-3 der Kategorien Ski Alpin und Ski Nordisch, sowie die Sieger der Sparten Snowboard, Freeski, Skibergsteigen und Grasski.

Folgende Vereine wurden mit dem „Peter Schröcksnadel Stipendium 2022“ ausgezeichnet:

SKI ALPIN
– SC Gerlitzen (K), 7500 Euro
– Sportunion Waidhofen/Ybbs (NÖ), 4500 Euro
– WSV  Neustift (T), 3000 Euro

SKI NORDISCH
– WSV Ramsau am Dachstein (ST), 7500 Euro
– SC Erzbergland (ST), 4500 Euro
– Kitzbüheler Skiclub (T), 3000 Euro

SNOWBOARD
– Club SU Trendsport Weichberger (NÖ), 2500 Euro

FREESKI
– Freeski Innsbruck (T), 2500 Euro

SKIBERGSTEIGEN
– WSV Ramsau am Dachstein (ST), 2500 Euro

GRASSKI
– WSV Traisen (NÖ), 2500 Euro

Die Gewinner des „Peter Schröcksnadel Stipendium 2002“ mit ÖSV-Präsidentin Roswitha Stadlober (li.) und Namensgeber Peter Schröcksnadel (5.v.l.). | Fotonachweis: Photo Austria/ Simonlehner Michael

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at