Home Invasion: Frau im eigenen Haus brutal überfallen

Stattegg. – Bislang unbekannte Täter überfielen Dienstagnacht, 13. Dezember 2022, eine 55-Jährige in deren eigenem Haus. Die maskierten Männer fesselten die Frau, bedrohten sie und flüchteten samt Beute. Das Landeskriminalamt Steiermark ermittelt.

Gegen 19.45 Uhr drangen die bislang Unbekannten in das Einfamilienhaus in einer Seitenstraße nördlich von Graz ein. Die 55-jährige Bewohnerin war zu diesem Zeitpunkt alleine im Haus, als sie von den Tätern überwältigt und mit Kabelbindern sowie Klebeband an einen Sessel gefesselt wurde. In der Folge bedrohten die Täter die 55-Jährige und forderten mehrmals die Herausgabe des Codes für den im Haus befindlichen Tresor. Aufgrund der Nervosität und des Schockes konnte die Frau diesen jedoch nicht nennen.

Tresor aus Verankerung gerissen

Gewaltsam und mit Hilfe eines offenbar eigens mitgebrachten Winkelschleifers gelang es den Tätern schließlich, den Tresor aus der Verankerung zu schneiden. Nachdem das brachiale Öffnen des rund 300 kg schweren Tresors scheiterte, transportierten die Täter diesen samt darin befindlichem Schmuck und Bargeldbeständen in das Fluchtfahrzeug – einen weißen Kleintransporter. In der Folge durchsuchten die Täter das gesamte Haus nach Wertgegenständen, bevor sie nach etwa eineinhalb Stunden mit dem Kleintransporter in Richtung Süden bzw. über den Ortskern von Stattegg flüchteten.

Opfer unter Schock: Vier Täter auf der Flucht

Die 55-Jährige konnte sich nach der Flucht der Täter selbstständig aus der Fesselung befreien und zu Nachbarn fliehen. Dort verständigte sie die Polizei. Die Frau blieb unverletzt, erlitt jedoch einen schweren Schock. Aktuellen Erkenntnissen zufolge dürfte es sich um vier männliche und mit Sturmhauben maskierte Täter gehandelt haben. Sie waren schwarz bzw. mit Trainingshosen bekleidet und sprachen Deutsch mit albanischem Akzent. Zwei der Täter waren etwa 185 cm groß, wobei einer eher einen stärkeren Körperbau hatte und der zweite eine dünne Statur aufwies.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at