„Falscher Polizist“ und „Tochter-Sohn-Trick“. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirke Andritz/St.Peter. – Dienstagabend, 13. Dezember 2022, erstatteten zwei Frauen Anzeige, da sie Opfer eines schweren Betruges geworden sind. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Gegen 16.30 Uhr erstattete eine 86-Jährige aus Graz bei der Polizeiinspektion Andritz Anzeige, da sie einem „falschen Polizisten“ Bargeld und Goldbarren im Wert eines fünfstelligen Eurobetrags übergeben hatte. Der bislang unbekannte Täter gab an, dass es in der Nähe der Frau einen Überfall gegeben habe und einer der Täter festgenommen worden sei. Dieser hätte eine Liste dabeigehabt, wo auch die Adresse der 86-Jährigen angeführt worden wäre. Er gab an, dass er den Inhalt des Tresors der Frau überprüfen wolle. Die 86-Jährige übergab einer unbekannten männlichen Person ihre Wertgegenstände.

Im Grazer Bezirk St. Peter wurde eine 58-Jährige aus Graz Opfer eines „Tochter-Sohn-Tricks“. Ein unbekannter Täter übermittelte der Frau eine Nachricht, in der dieser sich als Sohn der 58-Jährigen ausgab und angab, dass er ein altes Handy benütze, da seines kaputt sei. Nach kurzer Konversation überwies die 58-Jährige mehrere Geldbeträge im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro.

Plabutschtunnel wegen Reifenplatzer gesperrt

A9 Pyhrnautobahn, Graz. – Nachdem Mittwochfrüh, 14. Dezember 2022, bei einem Sattelzugfahrzeug der linke hintere Reifen geplatzt war, musste der Plabutschtunnel für fast zwei Stunden gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.

Ein 42-jähriger Tscheche war mit einem Sattelzugfahrzeug samt Sattelanhänger gegen 08:25 Uhr auf der A9 Pyhrnautobahn im Plabutschtunnel in Fahrtrichtung Spielfeld unterwegs. Nach einem Reifenplatzer beschädigten herumfliegende Reifenteile eine beleuchtete Fluchtweghinweistafel.

Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der Plabutschtunnel war in Richtung Spielfeld von 08:25 bis 10:15 Uhr gesperrt. Die Umleitung erfolgte über das Stadtgebiet Graz.

Festnahme nach Ladendiebstahl

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Dienstagnachmittag, 13. Dezember 2022, nahmen Beamte der Polizeiinspektion Gleisdorf einen Ladendieb fest. Der 30-Jährige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Gegen 16.00 Uhr informierte eine Mitarbeiterin eines Lebensmittelgeschäftes die Polizei und gab an, dass sie im Geschäft Ladendiebe beobachte. Die alarmierten Streifen der Polizeiinspektion Gleisdorf begaben sich daraufhin zu dem Geschäft. Vor Ort konnte ein 30-Jähriger aus Graz bei einer versuchten Begehung eines Ladendiebstahls von den Beamten auf frischer Tat gestellt werden.

Die Beamten nahmen den Mann fest. Die beiden weiteren Tatverdächtigen, eine männliche und eine weibliche Person, konnten nicht mehr angetroffen werden. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Nach weiteren Erhebungen der Beamten konnte festgestellt werden, dass die gleichen Täter bereits Anfang Dezember einen Diebstahl in demselben Geschäft begangen haben. Es entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich. Die Waren des versuchten Diebstahls am 13. Dezember verblieben im Geschäft.

Der 30-Jährige zeigte sich geständig und wurde fristgerecht in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Verkehrsunfall mit Linienbus

Graz, Bezirk Wetzelsdorf. – Dienstagnachmittag, 13. Dezember 2022, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Fußgängerin und einem Linienbus. Die 23-jährige Fußgängerin erlitt dabei schwere Verletzungen.

Gegen 15.30 Uhr lenkte ein 25-Jähriger aus Graz einen Linienbus auf der Straßganger Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts. Als er in eine dort befindliche Haltestelle einfuhr, befand sich eine 23-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag am dortigen Gehsteig und hatte die Absicht, den Schutzweg bei Umschalten der Ampel zu überqueren. Während der Linienbus in die Haltestelle einfuhr, beugte sich die 23-Jährige nach vorne und dürfte dabei den einfahrenden Bus übersehen haben. In weiterer Folge stieß die Frau gegen die Windschutzscheibe des Busses und kam dabei zu Sturz. Aufgrund des Sturzes dürfte die 23-Jährige vom Gehsteig abgerutscht sein, woraufhin sie auf die Fahrbahn geriet und ihr Fuß von dem Bus überrollt wurde.

Anwesende Passanten versorgten die 23-Jährige bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Das Rote Kreuz verbrachte die Frau in Begleitung des Notarztes ins UKH Graz. Sie erlitt schwere Verletzungen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at