Ursachenermittlung für Brand mit mehreren Hunderttausend Euro Schaden. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Pöls, Bezirk Murtal.– Mittwochnachmittag, 7. Dezember 2022, geriet ein Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand. Nun liegt das Ergebnis der Brandursachenermittlung vor.

Am 7. Dezember 2022, gegen 14:20 Uhr wurde die Polizei über den Brand im Ortsgebiet von Pöls verständigt. Beim Eintreffen konnte festgestellt werden, dass auf einem landwirtschaftlichen Anwesen der Dachstuhl eines Nebengebäudes mit Ferienwohnungen in Vollbrand stand.

Die Freiwilligen Feuerwehren Pöls, Judenburg, Fohnsdorf, Götzendorf und Rothenturm, die mit 18 Fahrzeugen und 68 Kräften im Einsatz waren, konnten den Brand löschen. Zum Zeitpunkt der Brandentstehung waren keine Urlaubsgäste in den Ferienwohnungen aufhältig. Personen oder Tiere kamen durch den Brand nicht zu Schaden.

Brandursachenermittlung

Am 7. und 9. Dezember 2022 wurde von Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark in Zusammenarbeit mit einem Brandsachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung im abgebrannten Nebengebäude, in dem sich mehrere Ferienwohnungen befinden, die Brandursachenermittlung durchgeführt.

Die Brandausbruchsstelle konnte im hölzernen Zubau des Gebäudes, der als Holzlagerraum diente, lokalisiert werden. Durch das Ermittlungsergebnis muss davon ausgegangen werden, dass der Brand durch unachtsam entsorgte Holzasche ausgelöst wurde. Zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen können andere technische und auch subjektive Brandursachen sowie Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Durch den Brand und seine Folgeerscheinungen wird sich der Sachschaden auf mehrere Hunderttausend Euro belaufen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at