Brand eines Firmengebäudes. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Knittelfeld, Bezirk Murtal. – Aus bisher unbekannter Ursache geriet Montagfrüh, 5. Dezember 2022, ein Firmengebäude in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 03:45 Uhr hörte eine 36-Jährige, sie befand sich in ihrem Wohnhaus, einen lauten Knall. Bei ihrer Nachschau bemerkte sie eine starke Rauchentwicklung aus dem angrenzenden Firmengebäude ihres Vaters. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits in Brand. Die verständigten Feuerwehren waren mit 92 Kräften und zwölf Fahrzeugen im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden an.

Am Firmengebäude entstand erheblicher Schaden. Ob angrenzende Gebäude beschädigt wurden, ist derzeit nicht bekannt.

Die Brandursache sowie die Schadenshöhe sind Gegenstand von Ermittlungen.

Massive Geschwindigkeitsübertretung

Lebring-Sankt Margarethen, Bezirk Leibnitz. – Bei Geschwindigkeitskontrollen der Polizeiinspektion Lebring Montagnachmittag, 5. Dezember 2022, wurde eine 24-Jährige wegen einer massiven Geschwindigkeitsübertretung angehalten.

Gegen 14.05 Uhr führten die Polizisten auf der B 67 im Gemeindegebiet von Lebring-Sankt Margarethen Geschwindigkeitskontrollen durch. Bei diesen Kontrollen konnten die Beamten die 24-Jährige, die mit über 115 km/h auf der mit 50 km/h beschränkten Straße (Ortsgebiet) unterwegs war, messen. Die 24-jährige Paketlieferantin gab an, dass sie aufgrund des enormen beruflichen Zeitdrucks so schnell gefahren sei. Ganze 64 km/h war die junge Frau, nach Abzug der Messtoleranz, zu schnell. Ein durchgeführter Alkovortest verlief negativ. Die Anzeigenerstattung an die Bezirkshauptmannschaft Leibnitz, zur Einleitung des Führerscheinentzugsverfahrens folgt.

Brandereignis

Bruck an der Mur, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Montagmittag, 5. Dezember 2022, kam es zu einem Brand eines Gebäudes der Stadtgemeinde Bruck an der Mur.

Gegen 12.05 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter Rauchentwicklung im Erdgeschoss des Gebäudes. Der Mann verständigte die Einsatzkräfte und leitete die Evakuierung des Gebäudes ein. Die Freiwilligen Feuerwehren Bruck an der Mur und Picheldorf, sowie die Betriebsfeuerwehren Voest, Norske Skog und Böhler konnten den Brand im Catering-Raum im Erdgeschoss lokalisieren und löschen. Durch die Flammen wurden Zahlreiche Küchengräte und Inventar zerstört. Die Schadenssumme konnte noch nicht beziffert werden. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Brandursachenermittlung ergab, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit durch eine eingeschaltete Herdplatte ausgelöst wurde.

Verkehrsbehinderung: Zug drohte zu entgleisen

Niklasdorf, Bezirk Leoben. – Die B 116 musste am Montag, 5. Dezember 2022, für mehrere Stunden gesperrt werden. Grund war ein Güterzug, welcher auf einer Eisenbahnübersetzung zu entgleisen drohte.

Der Güterzug war auf dem Weg von einer Firma im Ortsgebiet Niklasdorf zum Bahnhof Niklasdorf unterwegs, als die Garnitur auf der Bahnübersetzung B 116 halten musste. Zwei Wagons standen jeweils mit einem Räderpaar einer Doppelachse in der Luft. Der Vorfall wurde durch einen Spannungsaufbau zwischen den Waggons, welcher zu einer teilweisen Anhebung der beiden Doppelachsen führte, hervorgerufen. Aus diesem Grund musste die B 116 für mehrere Stunden total gesperrt und eine Umleitung eingerichtet werden. Der Zug konnte anschließend ohne Zwischenfälle vom Bahnübergang entfernt werden. Verletzt wurde niemand.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at