5. Dezember – die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Der 5. Dezember gehört (nicht nur, aber überwiegend) den finsteren Gesellen., den Krampussen, die in den Ausseerland – Gemeinden traditionell von Haus zu Haus ziehen. In diesen Tagen bereiten sich die „Passen“ auf den Umzug vor, die Weidenruten werden geschnitten und gebunden, das Moos aufgenäht oder geklebt, das Tannenreisig gesteckt. Der Grasteufel trägt letztlich ein Gewand, das an die 50 Kilogramm wiegt.Und jedes Jahr gibt es auch neue Masken, Johannes Rastl ist der Schnitzer der Pass. Wir waren am 2. Dezember bei den Vorbereitungsarbeiten der Traninger – Pass dabei, wie die folgenden Bilder zeigen.

©ARF/Ingrid Hilbrand; mehr in einem ARF – Fernsehbericht

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at