Derbytime: KSV Kängurus empfangen die Murtal Lions aus Zeltweg

Mit dem Selbstvertrauen von sieben Siegen aus sieben Spielen gehen die Kängurus am kommenden Samstag in das zweite Obersteirer-Derby der Saison, das erste vor heimischer Kulisse.

Das erste Saisonderby gegen die Murtal Lions aus Zeltweg konnte mit 6:2 im Aichfeld erfolgreich absolviert werden, eine gute Chancenauswertung war vor knapp einem Monat der Schlüssel zum Erfolg.

Genau daran will Kris Reinthaler diese Woche in den Trainingseinheiten arbeiten, denn die Effizienz war zuletzt alles andere als optimal: „Die Statistik sieht gut aus, wir sind sehr gut in die Saison gestartet. Wir sollten aber am Boden bleiben, haben nämlich noch viel Luft nach oben was unsere Chancenauswertung und unser Spiel in der defensiven Zone betrifft.“

Der Headcoach hofft auf eine möglichst lange Bank, denn das war bislang nie der Fall: „Wir mussten bislang leider immer den ein oder anderen Spieler vorgeben, hoffen aber am Samstag gut aufgestellt zu sein und wollen auf jeden Fall als Sieger vom Eis gehen“, so die Kampfansage nach Zeltweg.

Die Aichfelder strotzen jedoch auch vor Selbstvertrauen, feierten zuletzt drei Siege in Folge, letzte Woche sogar einen klaren 11:6 Erfolg über Gmunden und festigten damit Rang 2 in der ÖEL-Tabelle der Gruppe Nord-Ost.

Damit stehen die Vorzeichen für ein Spektakel gut, wenn am Samstag die beiden besten Offensivmannschaften der Liga aufeinanderprallen. Das weiß auch KSV-Obmann Franz Gärtner: „Ich bin sehr stolz auf Mannschaft und was sie bislang abgeliefert hat. Durch die bisherigen Leistungen können wir sehr zuversichtlich ins Spiel gehen, auch wenn ein Derby immer eigene Gesetze hat. Wir sind aber überzeugt davon, dass jeder 100% geben wird und die Fans ein sehr attraktives Derby sehen werden.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at