Kollision bei Überholvorgang. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Fehring, Bezirk Südoststeiermark. – Bei einem Überholvorgang Dienstagabend, 22. November 2022, kam es zu einer Kollision zweier Pkw. Dabei wurden insgesamt sechs Personen verletzt.

Gegen 17:45 Uhr war eine 65-Jährige aus Slowenien mit ihrem Pkw auf der B 57 von Fehring kommend in Fahrtrichtung Jennersdorf unterwegs. Im Fahrzeug befanden sich noch weitere drei Frauen (50, 64, 72) aus Slowenien. Alle vier Frauen sind Erntehelfer in Österreich und wollten nach Hause fahren. Es herrschte starker Regen und die Sicht war sehr schlecht. Ein nachkommender 23-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Südoststeiermark wollte den Pkw der 65-Jährigen überholen. Laut seinen Angaben kam es aufgrund der nassen Fahrbahn zu einem Aquaplaning, worauf er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Sein Fahrzeug touchierte während des Überholvorganges den Pkw der 65-Jährigen, wobei dieser in einen angrenzenden Begleitweg geschleudert wurde. Auch der Pkw des 23-Jährigen kam von der Fahrbahn ab und auf dem Begleitweg zum Stillstand.

Dabei wurden die slowenischen Erntehelferinnen zum Teil schwer verletzt. Der 23-Jährige sowie sein 21-jähriger Mitfahrer aus dem Bezirk Jennersdorf wurden leicht verletzt. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung ins Krankenhaus nach Feldbach eingeliefert.

Die Feuerwehr Hirzenriegl war mit 14 Kräften im Einsatz.

Die B 57 war von 18:00 bis 20:00 Uhr gesperrt.

In Vereinshaus eingebrochen

St. Margarethen an der Raab, Bezirk Weiz. –  Bislang unbekannte Täter brachen zwischen 22. und 23. November 2022 in ein Vereinsheim ein und stahlen eine Handkassa mit mehreren Tausend Euro Bargeld.

Die bisher unbekannten Täter zwängten die Terrassentüre des Vereinshauses vermutlich mit einem Schraubendreher auf und verschafften sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Dort brachen sie einen Metallspind auf und entwendeten eine darin versperrte Handkassa, in welcher sich mehrere Tausend Euro Bargeld befanden. Ebenso stahlen die Unbekannten ein Sparbuch und eine Bankomatkarte. Da diese umgehend gesperrt wurden, konnten keine Behebungen durchgeführt werden.

Im Küchenbereich des Vereinshauses befand sich eine weitere Geldkassette mit mehreren Hundert Euro Bargeld. Auch diese nahmen die Täter an sich. Die genaue Summe des Gesamtschadens ist derzeit noch unbekannt.

Gewerbsmäßiger Diebstahl

Hartberg, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Ein 28-jähriger Paketzusteller steht im Verdacht, sich zwischen August und September 2022 im Rahmen seiner Zustellungen mehrere Pakete unrechtmäßig angeeignet zu haben. Es entstand dabei ein Schaden von über Zehntausend Euro.

Der 28-jährige ungarische Staatsbürger soll dafür die Pakte als zugestellt deklariert und die für die Zustellung erforderlichen Unterschriften gefälscht haben. In den Paketen befanden sich zahlreiche Handys, Schmuckstücke aber auch technisches Equipment sowie ein E-Scooter. Der Tatverdächtige wurde an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt, ist derzeit jedoch nicht auffindbar.

Fahrzeuge beschädigt

Wolfsberg im Schwarzautal, Bezirk Leibnitz. – Unbekannte Täter beschädigten zwischen 22. November 2022, 16:30 Uhr und 23. November 2022, 07:30 Uhr, neun abgestellte Pkws. Dabei dürfte ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden sein.

Die Fahrzeuge waren zwecks Durchführung von Reparaturarbeiten auf dem Abstellplatz eines Autohauses abgestellt gewesen. Die Unbekannten beschädigten 24 Reifen mit einem unbekannten, spitzen Gegenstand und traten gegen fünf Außenspiegel. Dabei dürfte ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden sein.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Wolfsberg im Schwarzautal, Tel. Nr.: 059 133/6177, erbeten.

Einbruchsdiebstahl

Gratwein-Straßengel, Bezirk Graz-Umgebung. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf Mittwoch, 23. November 2022, in ein technisches Labor ein. Dabei dürfte ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro entstanden sein.

Die Unbekannten zwängten ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Danach durchsuchten sie alle Räume des Labors. Es wurden sämtliche Läden und Regale entleert sowie die gesamten Räume verwüstet. Ob etwas gestohlen wurde, ist Gegenstand von Ermittlungen. Es dürfte jedoch ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro entstanden sein.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at