„FAKE-Nachrichten“: Informationen der Polizei

Steiermark. – Derzeit sind vermehrt Falschnachrichten im Umlauf. Dabei werden Sachveralte eines Trickbetruges frei erfunden und mit dem Absender „Landespolizeidirektion Steiermark“ versehen. 

Diese sogenannten „HOAX-Nachrichten“ werden über sämtliche digitale Kommunikationsmittel versendet. Sinngemäß wird dabei auf eine Trickbetrügerbande aufmerksam gemacht. Diese sollen an parkenden Pkw Blattpapiere ablegen um den Fahrzeuglenker zum Aussteigen zu bewegen. In der Zwischenzeit würden die Täter in den Pkw einsteigen und davonfahren.

Information der Polizei Steiermark

Die Landespolizeidirektion Steiermark stellt klar, dass es zu solchen Straftaten keine Wahrnehmungen gibt. Die Sachverhalte sind somit frei erfunden. „Hoax“ ist eine Falschnachricht im Internet, die absichtlich als solche in Umlauf gebracht wird um die Bevölkerung zu verunsichern.

Präventionstipps:

  • Rufen Sie im Zweifel stets die 133
  • Löschen Sie solche Falschnachrichten!
  • Verbreiten Sie keinesfalls solche Falschnachrichten weiter! 
  • Informieren Sie sich unter folgendem Link: https://bit.ly/3Xu5HIk

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at