Brand in einem Wirtschaftsgebäude. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Hartl, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.- Montagvormittag, 21. November 2022, geriet eine Maistrocknungsanlage in Brand. Es entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Gegen 11.45 Uhr geriet auf einem landwirtschaftlichen Anwesen eine Maistrocknungsanlage aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Das Brandgeschehen wurde vom 46-jährigen Besitzer entdeckt und dieser verständigte die Einsatzkräfte.

Die Löscharbeiten wurden von drei Feuerwehren, die mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 43 Kräften Im Einsatz waren, durchgeführt. Im Zuge der Löscharbeiten mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Metallsilo aufschneiden, um zu den einzelnen Brandherden zu gelangen.

Es entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Die weiteren Ermittlungen der Brandursache werden unter Beiziehung eines Brandsachverständigen sowie des Landeskriminalamtes Steiermark durchgeführt werden.

Verkehrsunfall auf dem Schulweg

Kalsdorf, Bezirk Graz-Umgebung.- Montagmittag, 21. November 2022, kam es zu einer Kollision zwischen einem Fahrzeuglenker und einer 9-jährigen Schülerin. Das Mädchen wurde schwer verletzt.

Gegen 12:30 Uhr lenkte ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung sein vierrädriges Leichtkraftfahrzeug von der B67 kommend in Richtung Fernitz. Zur gleichen Zeit befanden sich zwei 9-jährige Mädchen auf dem Heimweg von der Schule. Im Ortsgebiet von Kalsdorf überquerten die beiden Schülerinnen die Fahrbahn, um auf den gegenüberliegenden Gehsteig zu gelangen. Dabei dürften sie das Fahrzeug übersehen haben und auch der Lenker dürfte die beiden Mädchen zu spät bemerkt haben. Der 53-Jährige kollidierte frontal mit einem der Mädchen, welche durch den Verkehrsunfall schwer verletzt wurde. Die 9-Jährige wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber Christophorus 12, mit Verdacht auf Unterschenkelfraktur, in das LKH Graz geflogen. Die zweite Schülerin konnte noch rechtzeitig den Gehsteig erreichen und blieb dadurch unverletzt.

Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkomattest verlief negativ.

Brandursachenermittlung

Stainz, Bezirk Deutschlandsberg.- Wie berichtet brach aus bisher ungeklärter Ursache Sonntagabend, 20. November 2022, in einem Carport ein Brand aus. Das Feuer griff auf das angrenzende Wohnhaus über, wobei ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstand.

Nun liegt das Ergebnis der Brandursachenermittlung vor.

Kriminalisten des Landeskriminalamtes Steiermark führten gemeinsam mit einem Brandsachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung die erforderlichen Ermittlungen durch.

Brandursache

Anhand der Spurenlage konnte als Brandursache mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein, vor der Restmülltonne abgestellter, Plastiksack mit Asche aus dem im Haus befindlichen Karminofen festgestellt werden.

Anhaltspunkte für andere technische, aber vor allem auch subjektiv herbeigeführte, Brandursachen konnten nicht ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden.

Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Straßgang. – Montagvormittag, 21. November 2022, stürzte aufgrund einer Gefahrenbremsung eine Passagierin eines Omnibusses zu Boden und wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 09:40 Uhr fuhr ein 55-jähriger Lenker im Zuge seiner Berufsausübung mit einem Omnibus eines Grazer Verkehrsbetriebes entlang der Busspur der Straßganger Straße in südliche Richtung. Links von ihm fuhr auf gleicher Höhe eine 71-Jährige aus Graz mit ihrem PKW auf dem Geradeaus- und Rechtsabbiegefahrstreifen ebenfalls in südliche Richtung.

Da bei der Haltestelle „Harter Straße“ keine Fahrgäste ein oder aussteigen wollten fuhr der Lenker, allerdings mit verminderter Geschwindigkeit, weiter. An der Kreuzung zur Mela-Spira Straße bog die 71-Jährige plötzlich unmittelbar vor dem Omnibus rechts in die Mela-Spira-Straße ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Lenker des Omnibusses eine Gefahrenbremsung einleiten. Dadurch stürzte eine 70-jährige Passagierin aus Graz des Busses über ihren Rollator auf den Fahrzeugboden und erlitt eine schwere Verletzung.

Sie wurde vom Roten Kreuz in das UKH Graz verbracht und dort ambulant behandelt. Weitere Personen wurden nicht verletzt und an keinem Fahrzeug entstand Sachschaden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at