Herbert Dutzler wird mit neun Platinbüchern ausgezeichnet

Nach der Auszeichnung mit dem Österreichischen Krimipreis 2022 schließt Herbert Dutzler mit einer weiteren Errungenschaft an seine Erfolgsserie an. Am 24.11.2022 erhält er im Rahmen der Buch Wien neun Platinbücher für seine beliebten Altaussee-Krimis. Mit der Verleihung eines Platinbuches wird der Erfolg gewürdigt, 25.000 Exemplare eines Buches verkauft zu haben. Dass Herbert Dutzler diese Ehre gleich neun Mal zuteilwird, hat er seinem Gespür für Land und Leute und seinem liebenswerten Ermittler Franz Gasperlmaier zu verdanken. Dieser liebt zwar die Gemütlichkeit, schaut aber selbst dann über den Tellerrand, wenn ein Schweinsbraten darauf liegt. Laudatorinnen sind Rotraut Schöberl und Linda Müller vom Haymon Verlag.

Dass Herbert Dutzler auch andere Seiten aufziehen kann, beweist er in seinem neuen Roman „In der Schlinge des Hasses“. Er nimmt uns mit in den Kopf eines rechtsradikalen Mörders und lässt uns in beklemmender Direktheit dessen Werdegang vom unschuldigen Kindergartenkind zu einem, der alles Fremde hasst, nachvollziehen. Dabei stellt sich stets die Frage: Ist dieser Weg durch missbräuchliche Familiendynamiken vorgezeichnet oder doch frei gewählt?

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at