Vier WM-Teilnehmer beim FC Red Bull Salzburg
Köhn, Okafor, Sucic und Pavlovic in Katar | Elf weitere Teamspieler on Tour

Gleich vier Spieler des FC Red Bull Salzburg sind in den kommenden Wochen bei der FIFA WM in Katar mit dabei, um ihr Land zu vertreten. Zusätzlich reisen noch zehn weitere Rote Bullen zu diversen Nationalmannschaften rund um den Globus:
Luka Sucic hat – als jüngster Kaderspieler – den Sprung ins kroatische WM-Aufgebot für Katar geschafft.
Philipp Köhn und Noah Okafor sind ebenfalls bei der FIFA-WM mit dabei und stehen im Kader der Schweiz.
Auch Strahinja Pavlovic kickt in Katar, er verstärkt das WM-Team von Serbien.
Junior Adamu, Nicolas Seiwald und Max Wöber wurden in den Kader der österreichischen A-Nationalmannschaft für die Testspiele gegen Andorra (16. November) und Italien (20. November) einberufen.
Samson Baidoo trifft mit Österreichs U21 bei Testmatches auf die Türkei (17. November) und Kroatien (21. November). Dijon Kameri hat wegen Krankheit absagen müssen.
Nico Mantl ist im Kader von Deutschlands U21 für ein Freundschaftsspiel gegen Italien (19. November).
Maurits Kjaergaard spielt mit Dänemarks U20 Freundschaftsmatches gegen Schweden (17. November) und Ungarn (20. November).
Sekou Koita bestreitet mit Mali ein Testmatch gegen Algerien (16. November).
Benjamin Sesko kämpft mit Slowenien in Testspielen gegen Rumänien (17. November) und Montenegro (20. November).
Roko Simic bestreitet mit Kroatiens U21 Freundschaftsspiele gegen Polen (17. November) und Österreich (21. November).
Ignace Van der Brempt spielt mit der belgischen U20 zwei Testmatches gegen Portugal (19. November) und Norwegen (22. November).
Samson Baidoo, Dijon Kameri und Justin Omoregie sind zudem vom 21. bis 25. November zum Perspektivspielerlehrgang des ÖFB in Kroatien eingeladen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at