Raufhandel mit Schlagstöcken im Volkgartenpark-Graz. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Lend. – Freitagmittag, 11. November 2022, kam es im Volksgartenpark in Graz zu einem Raufhandel zwischen mehreren männlichen Personen. Diese gingen unter anderem mit Schlagstöcken aufeinander los.

Gegen 12:33 Uhr wurden gleich mehrere Polizeistreifen inklusive der erst kürzlich installierten SIG (Schnelle Interventionsgruppe) in den Volksgartenpark in Graz gerufen. 

Dort sollen soeben mehrere männliche Personen u.a. mit Schlagstöcken aufeinander einschlagen.

Obwohl bei Eintreffen der Polizeistreifen die teilnehmenden Personen versuchten zu flüchten, konnte durch das schnelle Handeln der Polizei ein Täter, ein aus Afghanistan stammender 27-Jähriger, 

mit dem Schlagstock gestellt werden.

Bis dato ist bekannt, dass es zwischen den männlichen Personen zu einem Streit aufgrund Suchtgifts gekommen war.

Diese verbale Auseinandersetzung endete schließlich in einem körperlichen Angriff.

Erhebungen seitens der Exekutive bezüglich weiterer Beteiligter sind im vollen Gange.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Mitterdorf im Mürztal, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Freitagnachmittag, 11. November 2022, kam es auf der L118 zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Kraftfahrzeugen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt.

Gegen 15:15 Uhr kam es im Kreuzungsbereich der L118 und Obere Berggasse zu einer Kollision zwischen zwei PKW’s. Eine 81-jährige Fahrzeuglenkerin steuerte ihr Fahrzeug auf der Graz-Straße in Richtung Krieglach. Ein 17-jähriger Fahrzeuglenker steuerte dessen PKW von der Oberen Berggasse kommend in Richtung Ortsgebiet.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es dann im Kreuzungsbereich zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen.

Die 81-Jährige erlitt durch die Kollision schwere Verletzungen und wurde vom Notarzt erstversorgt. Anschließend wurde sie von den Rettungskräften vor Ort in das LKH Bruck/Mur verbracht. 

Verkehrsunfall zwischen Radfahrer – Zeugenaufruf

Graz, Bezirk Sankt Leonhard. – Freitagnachmittag, 11. November 2022, kam es in Graz (Univiertel) zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrer. Dabei wurde eine Radfahrerin schwer verletzt. Die Polizei bittet nun um weitere Hinweise von eventuellen Zeugen.

Gegen 14:15 Uhr befuhr eine 66-jährige Fahrradlenkerin die Strassoldogasse und beabsichtigte links in die Elisabethstraße einzubiegen. Gleichzeitig näherten sich zwei männliche Fahrradfahrer im Alter von 24 Jahren von der Elisabethstraße kommend an die gegenständliche Kreuzung mit der Strassoldogasse. Hierbei kam es zwischen der 66-Jährigen und einem der 24-Jährigen zu einem Zusammenprall, wobei die Radfahrerin beim Anprall nach rechts kippte und mit dem Kopf auf den Asphalt der Elisabethstraße hart aufschlug.

Bei dem Unfall wurde die Radfahrerin schwer verletzt und anschließend in das LKH Graz verbracht.

Zeugenhinweise erbeten

Die Verkehrsinspektion des Stadtpolizeikommandos Graz ersucht nun um Zeugenaussagen, welche den gegenständlichen Unfall gesehen haben.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei unter +43 59133 65 4100 telefonisch zu melden.

Gewerbsmäßiger Diebstahl – Täter festgenommen

Graz. – Am Freitag, 11. November 2022, kam es zu mehreren Diebstählen und Diebstahlsversuchen von Kleidungsstücken an drei verschieden Tatorten derselben Geschäftskette in der Landeshauptstadt. Ein 34-jähriger Kosovare wurde festgenommen. 

Der 34-Jährige steht im Verdacht, im Zeitraum von 09:00 und 14:30 Uhr Bekleidungsartikel im Wert von rund tausend Euro gestohlen zu haben und weitere Kleidungsstücke beim Versuch diese zu stehlen beschädigt zu haben. Der Täter konnte an einem dritten Standort derselben Handelskette bei einem weiteren Diebstahlsversuch von zwei Polizeistreifen auf frischer Tat betreten werden.

Aufgrund der professionellen Weise die Diebstahlssicherung zu entfernen, kann von einer gewerbsmäßigen Absicht ausgegangen werden. Am verwendeten Täterfahrzeug waren gestohlene Kennzeichen angebracht, zudem ist das Fahrzeug nicht zum Verkehr zugelassen. Trotz aufrechtem Waffenverbotes stellten die Polizisten bei einer freiwilligen Nachschau mehrere Waffen sicher.

Der 34-Jährige wurde nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at