Alkoholisierter Fahrerflüchtiger. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Spital/Kapfenberg, Bruck-Mürzzuschlag. – Am Samstagmorgen, 12. November 2022, gelang es einer Streife der Autobahnpolizeiinspektion Bruck einen stark alkoholisierten Lenker nach einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht anzuhalten. 

Gegen 08:30 Uhr wurde die Autobahnstreife verständigt, da der 37-jährige gebürtige Rumäne auf der S6 in Schlangenlinien in Richtung St. Michael fuhr. Im Spitaler Tunnel kam es zu einem Verkehrsunfall, wobei ein PKW an der rechten Fahrzeugseite vom PKW des 37-Jährigen gestreift und dadurch beschädigt wurde. Der Lenker setzte ohne anzuhalten seine Fahrt fort.

In Kapfenberg nahm die Autobahnstreife den Fahrerflüchtigen wahr und hielt diesen an. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine schwere Alkoholisierung.

Der Lenker besitzt keinen Führerschein und wird wegen mehrerer Übertretungen angezeigt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bad Radkersburg, Bezirk Südoststeiermark. – Samstagmorgen, 12. November 2022, ereignete sich auf der B69 ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Gegen 08:00 Uhr fuhr ein 23-jähriger Slowene aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem PKW von Bad Radkersburg kommend in Fahrtrichtung Halbenrain. Eine 69-jährige PKW Lenkerin aus Niederösterreich dürfte den von links kommenden 23-Jährigen übersehen haben und bog von einem Parkplatz auf Höhe des Straßenkilometers 105,05 nach links auf die B69 ein. Der 23-jährige Lenker prallte frontal gegen die linke Fahrzeugseite der Niederösterreicherin, wodurch die Airbags beider PKW auslösten. 

Die 69-Jährige wurde mit leichten und der 23-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz erstversorgt und in das LKH Feldbach-Fürstenfeld eingeliefert. Die Freiwillige Feuerwehr Altneudörfl war mit zwölf Kräften im Einsatz. Die B69 war für zwei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at