Neue Betrugsversuche: Landeskriminalamt Steiermark warnt

Das Landeskriminalamt Steiermark warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Diese Betrugshandlungen über einen bekannten Messengerdienst finden in den letzten Tagen vermehrt statt. Dabei werden auch österreichische und vor allem bekannte Mobilfunkvorwahlnummern verwendet.

Bei dieser Betrugsmasche geben sich unbekannte Täter als Bekannte der Opfer aus und geben an, dass ihr Handy kaputt geworden sei und sie nun eine neue Nummer hätten. Daraufhin schreiben sie auf bekannten Messengerdiensten, dass sie eine Rechnung zu begleichen hätten und leiten diese weiter.

Präventionsmaßnahmen

  • Versichern Sie sich bei der echten bekannten Person, ob das der Wahrheit entspricht.
  • Reagieren sie auf diese Nachrichten nicht und löschen sie diese sofort.
  • Kontaktieren sie im Zweifel immer ihre zuständige Polizeiinspektion.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at