Gewerbsmäßiger Diebstahl von Europaletten. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Kalsdorf, Bezirk Graz-Umgebung. – Zwei Ungarn werden beschuldigt im Verlauf des Jahres 2022 wiederkehrend Europaletten gestohlen und verkauft zu haben. Es entstand dadurch ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

In der Zeit vom 01. Jänner 2022 bis zum 23. September 2022 wurden vom Gelände einer Speditionsfirma in Kalsdorf immer wieder Paletten gestohlen. Die Standortleiterin der Firma, eine 45-jährige Ungarin, fand heraus, dass die Paletten an zwei verschiedene Firmen verkauft wurden und konnte zwei ungarische LKW-Fahrer der Firma, 51 und 45 Jahre, auf frischer Tat betreten. Die Beschuldigten zeigten sich geständig und wurden fristlos entlassen.

Es wurden ungefähr 1200 Paletten gestohlen und dadurch ein Schaden in fünfstelliger Höhe verursacht.

Dieseldiebstahl

Voitsberg. – Dienstagabend, 08. September 2022, wurde auf dem Firmengelände eines Logistikdienstleisters in Voitsberg ein Diebespärchen, 25 und 17 Jahre alt, bei einem Dieseldiebstahl beobachtet. Die Beiden wurden angehalten und es konnten insgesamt 1000 l Diesel sichergestellt werden.

Der Geschädigte schilderte der Polizei gegenüber, dass in den vergangenen Wochen mehrere Tausend Liter Treibstoff nicht verbucht wurden, weshalb Maßnahmen getroffen wurden, die wiederum auf die Spur der Täter führten.

Ein 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Voitsberg und ein 17-jähriges Mädchen aus dem Bezirk Weiz konnten letztendlich am Dienstagabend beim Diebstahl beobachtet werden.

Die verständigte Polizei konnte beim abgestellten PKW des 25Jährigen sieben leere Kanister sicherstellen. Bei einer weiteren freiwilligen Nachschau an zwei verschiedenen Adressen konnten ca. 1000 Liter Diesel und zahlreiche leere Kanister sichergestellt werden.

Der Mann zeigte sich geständig und gab an, dass er arbeitssuchend und ständig in Geldnot sei, er aber sehr gerne Auto fahre und deswegen den Diesel benötige.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at