Sperre der A9 in Fahrtrichtung Graz nach Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Am 07. November 2022 gegen 09:30 Uhr kam es auf der A9 Pyhrnautobahn im Bereich des Hungerbichl Tunnels auf der Richtungsfahrbahn Graz im Rückstau zu einem folgenschweren Auffahrunfall an dem fünf Lkws beteiligt waren.

Ein Lkw fuhr auf die bereits im Rückstau stehende Fahrzeugkolonne auf, wobei sich durch die Wucht des Aufpralles die Schwerfahrzeuge ineinander verkeilten und die gesamte Tunnelanlage blockierten. Drei Lkw Lenker wurden durch die massiven Deformationen an ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von den vier eingesetzten Feuerwehren mittels Bergegeräten aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Ein Lkw Lenker konnte erst nach über zwei Stunden aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die Versorgung der verletzten Personen erfolgte durch das RK, zwei NEF Fahrzeuge und ein Hubschrauber. Zwei Lkw-Lenker wurden schwer und zwei leicht verletzt in die Krankenhäuser Kirchdorf und Med Campus 3 eingeliefert. Die darauffolgende Bergungsarbeiten und Fahrbahnreinigung dauerten mehrere Stunden. Nach einer Gesamteinsatzdauer von sieben Stunden konnte die A9 in Unfallsbereich wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Quelle: Presseaussendung LPD OÖ vom 07.11.2022, 17:27 Uhr

 

(C) Foto Kerschi

Straßen blockiert

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Montagfrüh, 7. November 2022, kam es knapp eine Stunde lang zu Straßenblockaden am Opernring in Graz. Drei Aktivisten hatten dort sämtliche Fahrbahnen blockiert. Es kam zu mehreren Anzeigen.

Gegen 08.00 Uhr langten am Notruf der Polizei Hinweise ein, dass drei Aktivisten die Fahrbahnen am Opernring (Höhe Eisernes Tor) im morgendlichen Frühverkehr blockieren. Vor Ort stellten Polizisten zwei Männer und eine Frau auf den drei Fahrbahnen sitzend fest. Dabei hatten die beiden Männer auch versucht, ihre Handflächen mit Superkleber an die Fahrbahn zu kleben. Dies gelang aufgrund der nassen Fahrbahn nur zum Teil. Alle Personen trugen Warnwesten. Zudem führten sie Transparente mit Forderungen zum Thema Klimaschutz mit sich. 

Nicht angezeigte Versammlung aufgelöst 

Aufgrund des schnell einsetzenden Staus im Morgenverkehr sorgten mehrere Streifen der Grazer Polizei rasch für Umleitungen bzw. Verkehrsleitmaßnahmen. Die Ersterhebungen ergaben zudem, dass die Versammlung zuvor nicht – wie gesetzlich vorgesehen – angezeigt worden war. Ein hinzugerufener Jurist der örtlichen Sicherheitsbehörde (SVA) verschaffte sich in der Folge ein Bild vor Ort und löste die Versammlung formell gegen 08.45 Uhr auf. Den Aufforderungen, die Fahrbahn freiwillig zu verlassen, kamen die drei Aktivisten nicht nach. Sie leisteten passiven Widerstand. Polizisten trugen die drei Personen schließlich durch Anwendung von Körperkraft von der Straße weg. Verletzt wurde niemand.

Die beiden Männer und die Frau wurden schließlich für den Zweck einer Identitätsfeststellung zu einer Polizeiinspektion gebracht. Alle drei Personen werden wegen zahlreichen Verwaltungsübertretungen, unter anderem nach der Straßenverkehrsordnung und dem Versammlungsgesetz, angezeigt. Die Straßensperren konnten gegen 08.55 Uhr wieder aufgehoben werden.

Vor Polizei geflüchtet: Mit Pkw überschlagen

Sinabelkrichen, Bezirk Weiz. – Bereits Samstagabend, 5. November 2022, flüchtete ein alkoholisierter Pkw-Lenker (35) vor der Polizei und versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen. Der Mann überschlug sich mit dem Fahrzeug und blieb unverletzt. Er wird angezeigt.

Kurz vor 21.00 Uhr fuhr der 35-Jährige aus dem Bezirk Weiz vergangenen Samstag mit seinem Pkw bei der Autobahnauffahrt Ilz auf die A2/Süd Autobahn in Richtung Graz auf. Dabei beabsichtigte eine Streife der Autobahnpolizei Hartberg den Lenker im Rahmen von Schwerpunktkontrollen routinemäßig anzuhalten. Die Anhaltezeichen mittels Taschenlampe wurden vom Oststeirer jedoch negiert, woraufhin er auf der Autobahn in Richtung Graz davonfuhr. Polizisten versuchten noch, den flüchtenden Lenker einzuholen. Dabei mussten sie die Verfolgung im Bereich Autobahnauffahrt Gleisdorf jedoch ergebnislos aufgeben.

Mit Pkw überschlagen

Im Rahmen der weiteren Streifenfahrt stellten die Beamten schließlich gegen 21.35 Uhr auf der L360 einen offensichtlich verunfallten Pkw fest. Dieser lag unmittelbar nach der Autobahnabfahrt Sinabelkirchen im Straßengraben am Dach. Wie sich rasch herausstellte, handelte es sich dabei um das Fahrzeug von kurz zuvor. Der 35-Jährige blieb unverletzt und konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Am Pkw entstand ein schwerer Sachschaden. Einsatzkräfte der Feuerwehr Untergrossau sorgten für die Bergung des Fahrzeuges.

Der 35-Jährige leugnete zu Beginn, das Fahrzeug gelenkt zu haben. Schließlich gestand er jedoch ein, als Lenker alleine im Pkw gewesen zu sein.

Ein Alkotest ergab eine mittelgradige Alkoholisierung. Dem 35-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Er wird angezeigt.

Ermittlungserfolg nach Sachbeschädigungsserie

Bezirk Murtal. – Polizisten der Polizeiinspektion Knittelfeld gelang es, eine Serie von Sachbeschädigungen, welche sich im Zeitraum von Juni bis August 2022 zutrugen, aufzuklären. Die Schadenssumme beträgt mehrere zehntausende Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizisten konnte eine Großserie an Sachbeschädigungen im Bezirk Murtal geklärt werden. Die Sachbeschädigungen fanden im Zeitraum zwischen Juni 2022 und August 2022 satt. Dabei entstand ein Gesamtschaden von über € 40.000,-.

Bei der Tätergruppe handelt es sich um zwei unmündige Minderjährige, sowie einen mündigen Minderjährigen aus dem Bezirk Murtal.

Die Beschuldigten zeigten sich hinsichtlich der zahlreichen Sachbeschädigungen in Kleingarten- und Schrebergartensiedlungen, sowie an Fahrzeugen und Parkgaragen geständig.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at