Versöhnlicher Abschluss in der Unterliga Nord: SV Hinterberg vs FC Vivamayr Ausseerland 0-4 (0-2)

Samstag, 5. November 2022, 100, davon 60 aus Aussee, Zuschauer.

Tore: Michael Kraft 26., Christian Gamsjäger 45., Daniel Buchner 83., Philipp Wimmer 90.

ENDLICH, DA IST ER, DER 1. AUSWÄRTSSIEG!!!!

Zum vorgezogenen Rückrundenstart reiste der FCA mit einem vollen 50 Sitzer Bus an, zusätzlich fuhren einige Anhänger privat nach Leoben und so übernahmen die gut gelaunten FCA Fans von Beginn an lautstark das Kommando auf der Tribüne und feurten das Weissenbacher Team über 95 Minuten an. Die Mannschaft startete mit einer kompakten Defensive und probierte mit schnellem Umschaltspiel die Hinterberger unter Druck zu setzen. Vorerst brauchte es aber eine Glanzparade von unserem Goalie Daniel Stöckl, der einen gut angetragenen Schuss aus der linken unteren Ecke fischte. In Minute 26 führte dann einer unserer Konter zum Erfolg. Michi Kraft, der dieses Mal eine Reihe weiter vorne aufgeboten wurde, traf aus einem Pressball mit seinem ersten Meisterschaftstor, zu dem wir herzlich gratulieren, zur umjubelten Führung. Die Heimmannschaft übernahm dann mehr und mehr das Kommando, die Abschlüsse waren aber entweder zu schwach, daneben oder wurden zur sicheren Beute von Daniel Stöckl. Ein Kopfballtreffer nach einer Freistoßflanke wurde zurecht wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Und wie das so ist mit den Toren, die man nicht schiesst, setzte sich kurz vor der Pause Christian Gamsjäger auf der linken Außenbahn durch und schob die Kugel seelenruhig am herauseilenden Goalie vorbei ins lange Eck. Mit einer 2-0 Führung für den FCA ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel probierten die Hinterberger weiterhin alles, die Abschlüsse wurden aber zunehmend noch ungenauer und harmloser, die weiten Flanken pflückte Daniel Stöckl mit einem Ruhepuls von 25 allesamt herunter. Die FCA Fans gaben weiter ihr Bestes und feuerten die Mannschaft mit immer lauteren Schlachtgesängen an. In. Minute 83 dann die endgültige Entscheidung, der zuvor eingewechselte Janos Kanalas übernahm einen schnell abgespielten Ball aus der Defensive und legte diesen vorbei an der völlig aufgerückten Hinterberg Mannschaft auf Dani Buchner, der noch den Goalie mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen ließ und vom Mittelkreis alleine aufs leere Tor sprintete und zum 0-3 einschob. Der ebenfalls eingewechselte Philipp Wimmer, nach Grenzeinsatz wieder zurück im Kader, setzte dann noch einen drauf. Er wurde auf der linken Außenbahn freigespielt, sah den Goalie am 16er und überhob diesen mit einem Zaubertor. Der Ball wurde immer länger und schlug im rechten Kreuzeck ein. O-Ton: “grod a Klockerl hot er braucht!”

Unter dem frenetischen Jubel der FCA Fans war dann nach 95 Minuten Schluss und die Punkte eingefahren. Erwähnenswert war außerdem, dass wir gestern eine Schiedsrichter 3er Besetzung hatten, weil die andern Klassen schon beendet waren. Die 3 Herren boten eine ausgezeichnete Leistung und hatten die Partie bestens im Griff.

Fazit: Wie schon bei den knappen Niederlagen gilt: Wer mehr Tore schießt, gewinnt Fußballspiele. Die Hinterberger waren vor der Halbzeit spielerisch sicher das bessere Team, konnten aber nichts Zählbares daraus machen, der FCA nützte seine 2 Chancen eiskalt. Die kämpferische Leistung des FCA und die defensive Kompaktheit war jederzeit gegeben, in Halbzeit 2 ließen wir dann immer weniger zu und erzielten 2 wunderbare Kontertore. Dass der Sieg laut Live Ticker Reporter unverdient war und wir eine reine Tretertruppe wären fällt in die Rubrik was kratzt es die Eiche, wenn sich die …. daran wetzt. Der Sieg war zwar schwieriger als es das reine Ergebnis aussagt, aber ist mit 4-0 Toren trotzdem hoch verdient.

Wir freuen uns enorm über die 3 Punkte, gehen mit einem äusserst positive Gefühl in die Winterpause, die Heimfahrt und die anschliessende Feier war dementsprechend. Herzlichen Dank an die mitgereisten Fans, ihr habt uns auswärts eine Heimspielatmosphäre gezaubert und die Mannschaft bestens unterstützt und mitgerissen, Weltklasse!

Spielbericht: FC Ausseerland

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at