Frontalzusammenstoß bei Überholmanöver. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Laßnitzhöhe, Bezirk Graz-Umgebung. – Donnerstagmorgen, 3. November 2022, kam es auf der L311 bei einem Überholvorgang zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Beide Lenkerinnen (62, 31) erlitten Verletzungen.

Ein 58-jähriger Landwirt fuhr gegen 7.15 Uhr mit seinem Traktor samt Anhänger von Moggau in Richtung Autal. Bei Straßenkilometer 9,1 überholte ihn die 31-Jährige.  Dabei stieß sie frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 62-jährigen Grazerin. Die 62-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung erlitt schwere Verletzungen am Unterschenkel. Ihre vierjährige Tochter, welche sich ebenfalls im Fahrzeug befand, blieb unverletzt. Der Rettungshubschrauber C12 transportierte sie in das LKH Graz. Die 31-Jährige erlitt Verletzungen an der Halswirbelsäule. Sie wurde von der Rettung ebenso in das LKH Graz transportiert. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Die Landesstraße war von 07.30 Uhr bis 08.20 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr führte Aufräum- und Unterstützungsleistungen durch.

Sachbeschädigungen durch Graffiti

Kalsdorf bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. –Unbekannte Täter besprühten zwischen 2. und 3. November 2022 mehrere Gebäudefassaden. Die Polizeiinspektion Kalsdorf bittet um Hinweise.

Zwischen dem Bahnhof Kalsdorf – Hauptplatz – Hauptstraße – Grünackerweg waren die Täter aktiv. Dabei besprühten sie mit einem schwarzen Spray und dem Schriftzug „zoezi_hannah 200%“ Wände am Bahnhof, einer Schule sowie Mehrparteienhäuser. Kalsdorfer Polizisten führen nun Ermittlungen zur Sachbeschädigung. Hinweise aus der Bevölkerung könnten zur Ausforschung der Täter führen. Die Polizei Kalsdorf bittet diese unter 133 zu melden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Kollision zwischen Pkw und Motorrad

Leoben. – Bei einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Motorrad Donnerstagfrüh, 3. November 2022, wurde ein 37-jähriger Motorradlenker unbestimmten Grades verletzt.

Nach Erstbefragung der Unfallbeteiligten waren gegen 05:00 Uhr ein 53-jähriger Pkw-Lenker aus Wien und dahinter ein 37-jähriger Motorradlenker aus dem Bezirk Leoben in Donawitz auf der Kerpelystraße in Fahrtrichtung St. Peter-Freienstein unterwegs. Nachdem der 53-Jährige seine Geschwindigkeit verringert hätte und in der Folge stehen geblieben wäre, wollte der Motorradlenker den Pkw überholen. Plötzlich wäre der Pkw nach links abgebogen und es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Motorradlenker kam zu Sturz und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte ins Krankenhaus nach Leoben eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Traktorbrand

Kumberg, Bezirk Graz-Umgebung. – Aus unbekannter Ursache geriet Donnerstagvormittag, 3. November 2022, während der Fahrt ein Traktor in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 10:30 Uhr war ein 78-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit seinem Traktor samt Holzladewagen auf der Meierhöfenstraße unterwegs. Aus unbekannter Ursache fing der Traktor plötzlich zu brennen an, worauf der 78-Jährige das Fahrzeug in eine Wiese lenkte. Einsatzkräfte der Feuerwehren Kumberg und Hart-Albersdorf löschten den Brand. Verletzt wurde niemand.

Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Raub angezeigt

Knittelfeld, Bezirk Murtal. – Ein 38-jähriger Murtaler soll in der Nacht auf Dienstag, 1. November 2022 Opfer eines Raubes geworden sein. Anzeige erstattete der Mann erst heute, 3. November 2022.

Der 38-jährige Murtaler ging gegen 2 Uhr früh von der Parkstraße (Stadtzentrum Knittelfeld) in Richtung Parkstraße/Freiheitsallee. Der, laut seinen eigenen Angaben zufolge, stark Alkoholisierte kam dort aus eigenem Verschulden zu Sturz und blieb am Boden liegen. Laut den Angaben des Mannes näherten sich ihm zu diesem Zeitpunkt drei unbekannte Männer. Es kam zu einem kurzen Wortwechsel. Daraufhin begannen die Täter grundlos auf ihn einzuschlagen und einzutreten. Die drei Unbekannten nahmen dem Murtaler gewaltsam einen geringen Bargeldbetrag, sowie einen goldfarbenen Modeschmuck (Halskette und  Armband) ab. Anschließend flüchteten die Drei. 

Verletzungen erhärten Verdacht des Raubes

Dem 38-Jährigen wurden zwei Zähne ausgeschlagen. Im Bereich seines Hinterkopfes erlitt der Murtaler Verletzungen, welche auf das Muster eines möglichen Täterschuhes zurückgeführt werden können. Der Verletzte befindet sich in hausärztlicher Betreuung. Eine Täterbeschreibung konnte der Mann nicht abgeben. Jedenfalls soll es sich bei den drei Tätern um jüngere Personen handeln. Aufgrund der Sprache könnte es sich um Männer arabischer Herkunft handeln. 

Polizeiinspektion Knittelfeld fahndet nach Unbekannten

Eine durchgeführte Fahndung nach den drei Tätern verlief bislang ergebnislos. „Nun liegt es an den weiteren Ermittlungen mögliche Tatverdächtige zu eruieren“, so einer der Knittelfelder Kriminalisten.

Verkehrsanhaltung missachtet

Kirchberg an der Raab, Bezirk Südoststeiermark. – Ein 16-Jähriger missachtete Mittwochnachmittag, 2. November 2022, mehrere Haltezeichen der Polizei und flüchtete. Bis zu seiner endgültigen Anhaltung gefährdete er mit seinem Kleinkraftrad aufgrund seiner aggressiven Fahrweise mehrere Verkehrsteilnehmer. Er wird der Staatsanwaltschaft Graz und der Bezirkshauptmannschaft Feldbach angezeigt.

Gegen 15.15 Uhr nahmen die Beamten das Fahrzeug auf der B68 wahr. Augenscheinlich führte das Mofa kein Kennzeichen. Der 16-jährige Lenker missachtete die Haltezeichen, gab Gas und flüchtete vor der Polizeistreife. Bei der Verfolgungsfahrt gefährdete der Jugendliche zwischen Fladnitz und Studenzen zwei weitere Verkehrsteilnehmer. Nur durch Ausweichmanöver dieser beiden Pkw Lenker konnte ein Zusammenstoß verhindert werden.

Angehalten

Schlussendlich gelang es den Polizisten aus Kirchberg an der Raab, den 16-Jährigen in Kirchberg an der Raab anzuhalten. Eine Fahrzeug-Lenkerkontrolle ergab zwölf Verwaltungsübertretungen. Aufgrund des technischen Zustands des Motorfahrrades (unter anderem Veränderung der Bauartgeschwindigkeit) musste der Zulassungsschein und das (vermutlich) bewusst nach innen umgeklappten Kennzeichen, abgenommen werden.

Versuchten Trickdiebstahl vereitelt

Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung. – Polizisten nahmen Donnerstagmittag, 3. November 2022, einen 30-jährigen Rumänen fest. Der Mann versuchte wenige Stunde zuvor, einer 65-Jährigen bei der Geldausgabe aus einem Bankomaten das Bargeld zu stehlen.

Die Frau aus dem Bezirk Graz-Umgebung wählte gegen 11 Uhr den Polizeinotruf. Ein ihr unbekannter Mann habe sie wenige Stunden zuvor bei der Bankomatbehebung durch einen Klopf auf die Schulter geschickt abgelenkt. Zugleich habe der Mann unter Zuhilfenahme einer mitgeführten Spendenliste, welche er über den Geldausgabeschacht hielt, das ausgeworfene Bargeld an sich genommen. Die Frau bemerkte den Vorgang und holte sich das Bargeld retour. Daraufhin flüchtete der Rumäne. Polizisten aus Frohnleiten und Deutschfeistritz leiteten sofort eine örtliche Fahndung nach dem Trickbetrüger ein.

Festgenommen

Gegen 11.30 Uhr nahmen die Polizisten den Flüchtigen am Hauptplatz in Frohnleiten fest. Im Zuge der Ermittlungen stellten sie dabei auch mehrere „Fake“ Spendenlisten für Behinderte/Taubstumme sicher. Der 30-jährige Rumäne wird wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges und des versuchten (Trick) Diebstahls der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at